Charlotte royal Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Charlotte royalDurchschnittliche Bewertung: 41528

Charlotte royal

Charlotte royal
380
kcal
Brennwert
1 Std. 15 min.
Zubereitung
6 h. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Portionen
Für den Biskuit
6 Eigelbe
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Mehl
Jetzt kaufen!25 g Speisestärke
Zum Bestreichen
480 g Himbeer- Marmelade
2 EL Himbeergeist
Für die Creme
Hier kaufen!7 Blätter Gelatine
Wasser
4 Eigelbe
100 g Zucker
Jetzt hier kaufen!Vanilleschoten
Saft von 1 Orange und 1 Zitronen
250 ml trockener Weißwein
2 Eiweiß
1 Prise Salz
250 ml Sahne
Zucker zum Bestreuen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Buiskuit die Eigelbe mit 50 g Zucker und dem Vanillezucker so lange mit den elektrischen Rühgerät schlagen, bis sich der Zucker völlig aufgelöst hat. Die Eiweiße mit dem Salz schaumig rühren, den restlichen Zucker einrieseln lassen und das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.

2

Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Eischnee auf die Eigelbcreme füllen. Das Mehl mit der Speisestärke darübersieben und beides mit dem Schneebesen unterheben. Die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, auf der oberen Schiene im Backofen in etwa 12 Minuten goldgelb backen.

3

Ein Küchentuch mit Zucker bestreuen, den fertigen Biskuit vorsichtig auf das Tuch stürzen, das Papier abziehen und die Teigplatte mit einem feuchten Tuch bedecken. Die Marmelade mit dem Himbeergeist bei schwacher Hitze glattrühren, durch ein Sieb streichen und auf dem Biskuit verteilen. Den Biskuit mit Hilfe des Tuchs vorsichtig zur Roulade formen und unter dem feuchten Tuch abkühlen lassen.

4

Für die Creme die Gelatine in dem kalten Wasser einweichen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben und unter die Eigelbcreme rühren.

5

Den Fruchtsaft durchseihen und erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und im warmen Saft auflösen. Den Wein in die Eigelbcreme rühren und nach und nach die Gelatineflüssigkeit mit dem Schneebesen untermischen. Die Creme anschließend kühl stellen.

6

Die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Sobald die Eigelbcreme zu gelieren beginnt, den Eischnee und die Schlagsahne mit dem Schneebesen unter die Creme heben und diese wieder kühl stellen.

7

Die Buiskuit-Roulade in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden und eine Schale damit auskleiden. Die Creme auf die Rouladenscheiben geben und glattstreichen. Die Charlotte mindestens 5 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren auf eine Platte stürzen und wie eine Torte in 12 gleich große Stücke schneiden.

Zusätzlicher Tipp

Aus den restlichen Eiweißen kann man Baisertörtchen zubereiten: Dafür die Eiweiße mit 200 g Zucker und 1 gehäuften Esslöffel Speisestärke steif schlagen, mit dem Spritzbeutel Törtchen auf das Backblech spritzen, bei 100° im Backofen in 2 Stunden mehr trocknen als backen, dabei die Ofentüre einen Spaltbreit offenhalten. Die abgekühlten Baisers in einer Dose aufbewahren.