Cocido Madrileno Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Cocido MadrilenoDurchschnittliche Bewertung: 41528

Cocido Madrileno

Madrilenisches Fleisch und Gemüse

Rezept: Cocido Madrileno
25 min.
Zubereitung
11 h. 10 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
220 g getrocknete Kichererbsen
1 dressiertes Huhn (etwa 1 kg)
500 g Rinderbrust am Stück
250 g Räucherspeck am Stück
125 g magerer Speck oder Tocino
1 Schweinefuß
200 g Chorizo
1 mit 2 Gewürznelken gespickte Zwiebel
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer
1 Morcilla Blutwurst nach Belieben
250 g grüne und längs geschnittene Bohnen
250 g in Segmente geschnittener Weißkohl
300 g abgespülter Mangold , Stiele entfernt
4 kleine Kartoffeln
2 in 10 cm lange Stücke geschnittene Lauchstangen
1 Prise Safranfäden
75 g Suppennudel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abgießen, abspülen, in ein Mullsäckchen füllen und locker zusammenbinden. 3 l kaltes Wasser in einen breiten, tiefen Schmortopf geben. Huhn, Rindfleisch, Speck und Tocino darin zum Kochen bringen. Kichererbsen, Schweinsfuß und Chorizo zugeben und aufkochen.

Zwiebel, Lorbeerblatt und 1/2 TL Salz zugeben und 2 1/2 Stunden bei nicht ganz geschlossenem Deckel köcheln lassen.

2

Nach 2 Stunden Morcilla in einen Topf kochendes Wasser legen und 5 Minuten köcheln lassen. Abgießen und beiseite legen. Bohnen in ein Mullsäckchen füllen und locker zusammenbinden. 1 l Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Bohnen, Kohl, Mangold, Kartoffeln, Lauch, Safran und 1 TL Salz darin aufkochen und 30 Minuten köcheln lassen.

Sud von Fleisch und Gemüse in einen großen Topf abseihen. Aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Suppennudeln zugeben und 6-7 Minuten köcheln lassen. Kichererbsen aus dem Säckchen nehmen, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und Tocino entfernen.

Fleisch und Würste aufschneiden und an einem Ende der Platte anrichten. Bohnen aus dem Säckchen nehmen und mit dem Gemüse am anderen Ende der Platte anrichten. Etwas Sud (ohne Nudeln) über das Fleisch geben, Rest in eine Suppenterrine füllen.

Sofort servieren. Suppe und Hauptgang werden traditionell zusammen aufgetragen, die Suppe wird aber zuerst gegessen.