Cornado-Torte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Cornado-TorteDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Cornado-Torte

Rezept: Cornado-Torte
1 Std. 40 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech Torte (20cm Durchmesser)
Für die Böden
45 g Butter
1 Bio-Zitrone
6 Eigelbe
1 Prise Salz
Jetzt hier kaufen!1 Prise Zimtpulver
8 Eiweiß
120 g Zucker
70 g Mehl
Kakaopulver gibt es hier.40 g Kakaopulver
Jetzt bei Amazon kaufen!90 g Mandeln -Grieß
Für die Füllung
Hier kaufen!180 g dunkle Kuvertüre (z.B. Guanaja von Valrhona)
160 g Sahne
40 g Butter
Zum Fertigstellen
350 g Zartbitterkuvertüre (am besten Guanaja)
75 g Kakao -kernbruch oder gehackte Pistazienkerne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Böden die Butter schmelzen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Zitrone abwaschen und mit einer feinen Reibe die obere gelbe Schale abreiben. Die Eigelbe mit der Zitronenschale, Salz und Zimt in einer runden Metallschüssel schaumig aufschlagen.

2

Die Eiweiße in eine weitere Metallschüssel geben und zu einem cremigen Eischnee aufschlagen, dabei unbedingt das Eiweiß erst ohne Zucker anschlagen und dann den Zucker nach und nach einrieseln lassen. (Genauso wichtig ist es, darauf zu achten, dass alle Arbeitsgeräte fettfrei sind.)

3

In die schaumige Eigelbmasse ca. ein Drittel des Eischnees einrühren, dann den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.

4

Mehl, Kakao und Mandelgrieß vermischen und unter Rühren nach und nach in die schaumige Eiermasse zugeben - dabei sollte der Schneebesen vorsichtig über die Seite nach oben in die Mitte geführt werden. Die flüssige Butter vorsichtig unter die Masse ziehen. Den fertigen Teig sofort dünn auf das Backpapier aufstreichen, so dass 5 gleich dicke Böden von 20 cm 0 entstehen. (Tipp: Auf der Rückseite des Backpapiers kann jeder Boden vorher mit Bleistift aufgezeichnet werden.) Die Böden im Ofen (Heißluft) je ca. 12 Min. backen. Die Böden aus dem Ofen nehmen, auf dem Backpapier vom Blech nehmen und auskühlen lassen.

5

Für die Füllung die Kuvertüre in kleine Stückchen hacken. Die Sahne einmal aufkochen lassen und über die gehackte Kuvertüre gießen. Langsam rühren, bis die Masse glatt ist und glänzt. Anschließend die Butter mit einem Schneebesen unterrühren.

6

Sobald die Füllung abgekühlt ist. kann man mit dem Zusammensetzen der Torte beginnen. Hierfür sollte man einen Tortenring zur Hilfe nehmen. Auf eine Platte 1 Bogen  Backpapier legen. Die Cornado·Torte besteht aus 5 Böden und 4 Schichten Füllung dazwischen. Mit einem Tortenboden beginnen. darauf ein Viertel der Füllung streichen. 1 Boden darauf legen usw. Mit 1 Tortenboden enden. Die Torte einen Tag abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.

7

Zum FertigstelIen die Torte 1 Std. vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Dadurch vermeidet man, dass sich auf dem Schokoladenüberzug Feuchtigkeit niederschlägt.

8

Die Kuvertüre schmelzen und temperieren. Die Oberfläche der fertigen Torte mit der Kuvertüre bestreichen. Darauf einen Bogen Backpapier legen und die Torte stürzen. Die Kuvertüre fest werden lassen, die Torte umdrehen und das Papier abziehen. Nun ist die Oberfläche glatt.

9

Zum Überziehen die Torte auf ein Gitter stellen. die temperierte Kuvertüre darüber gießen und mit einer Palette gleichmäßig dünn verteilen. Eventuell die Ränder nachstreichen und mit Kakaokernbruch oder gehackten Pistazienkernen versehen.