Cotriade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
CotriadeDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Cotriade

Fisch-Kartoffel-Topf mit Vinaigrette

Rezept: Cotriade
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
100 g gesalzene Butter
4 Stück Zwiebel (geschält und in sehr dünne Scheiben geschnitten)
2 Stangen Lauch (nur das Weiße, in sehr dünne Ringe geschnitten)
2 l Wasser
2 kg Fisch (geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten; Fischköpfe aufheben)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 kg neue kleine Kartoffeln (Schale abgerieben)
2 Stück Schalotten (geschält und fein gehackt)
3 EL Essig (z.B. Cidre-Essig)
130 ml Öl
1 EL gehackte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Butter in einem großen Topf schmelzen. Zwiebeln und Lauch zugeben und 10 Minuten bei milder Hitze glasig dünsten, aber nicht gelb werden lassen.

2

Das Wasser, die Fischköpfe und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Hitze verstärken und alles etwa 20 Minuten kochen lassen. Die Kartoffeln zugeben und wieder zum Kochen bringen.

3

Nun zuerst die Fischsorten mit der längsten Garzeit hineingeben. 5 Minuten später die mit kürzerer Garzeit (z.B. Wittling). Etwa 15 Minuten kochen lassen, bis alle Fischsorten gar sind.

4

Inzwischen die Vinaigrette zubereiten. Dafür die Schalotten mit Essig sowie Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben. Das Öl in dünnem, stetigem Strahl dazugießen und mit einer Gabel kräftig schlagen, bis die Mischung dick wird. Petersilie zugeben und abschmecken.

5

Die gegarten Fischstücke und Kartoffeln vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen. In eine vorgewärmte Schüssel geben. Die Kochflüssigkeit durchseihen und etwas davon über die Fischstücke und Kartoffeln träufeln. Sofort servieren. Die Vinaigrette getrennt dazu reichen.

6

Die restliche Kochflüssigkeit zurück in den ausgespülten Topf gießen und wieder erhitzen. Die Brühe abschmecken und sehr heiß als zweiten Gang servieren.

Zusätzlicher Tipp

In der Bretagne werden Fisch und Kartoffeln gewöhnlich als erster Gang gereicht, und zwar mit einer Vinaigrette. Danach serviert man die Brühe als Suppe in einer Terrine. Knusprige Brotscheiben, manchmal in Butter gebraten, werden auf den Boden der Suppenterrine gelegt und dann mit der Suppe übergossen.

Als Fisch eignet sich z.B. Seeaal, Brasse, Seeteufel, Wittling oder Sardinen.