Cremeschnitten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
CremeschnittenDurchschnittliche Bewertung: 3.81517

Cremeschnitten

mit Aprikosenguss

Cremeschnitten
3310
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
3 h. 35 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Für den Teig
1 Paket Blätterteig aus dem Kühlregal
Für die Füllung
4 Eier
Jetzt kaufen!45 g Speisestärke
Milch
1 Stange Vanille
180 g Zucker
Für den Guss
150 g Aprikosenmarmelade
Zitronen
Jetzt kaufen!200 g Puderzucker
1 EL Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig dünn auf Backblechgröße ausrollen und den Teig auf das Blech legen. Mit einer Gabel dicht nebeneinander einstechen, damit der Teig beim Backen keine Blasen wirft. Die Teigplatte 10 bis 15 Minuten an einem kühlen Ort stehenIassen. 

2

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Teigboden im heißen Ofen etwa 15 bis 20 Minuten hellbraun backen.

3

Die gebackene Blätterteigplatte halbieren, die eine Hälfte auf das erkaltete Backblech legen und mit Alufoliestreifen umstellen.

4

Die Eier in Eigelbe und Eiweiße trennen. Die Speisestärke mit den Eigelben und 2 bis 3 Esslöffeln Milch anrühren und die übrige Milch mit der aufgeschnittenen Vanillestange und 2 Esslöffeln Zucker aufkochen. Die angerührte Speisestärke zugießen und unter kräftigem Rühren einige Male aufkochen lassen.

5

Die Eiweiße zu Schnee schlagen. Die Vanillestange aus der Crème nehmen und auf dem Herd den Eischnee kräftig darunterrühren. Diese Crème sofort heiß auf die mit Alufolie umstellte Blätterteigplatte gießen, dabei darauf achten, dass die Crème nicht über den Rand läuft. Dann erkalten lassen. Die Aprikosenmarmelade erhitzen und damit die zweite Blätterteigplatte bestreichen. 1 bis 2 Esslöffel Zitronensaft auspressen. Den Puderzucker mit dem Wasser und dem Zitronensaft zu einer flüssigen Glasur rühren und über die Aprikosenmarmelade streichen. 

6

Die Blatterteigplatte mit dem Guss jetzt in beliebig große Stücke schneiden und diese erst auf die Crème legen. Dann die einzelnen Schnitten vollends durchschneiden.