Dänisches Roggenbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Dänisches RoggenbrotDurchschnittliche Bewertung: 4156

Dänisches Roggenbrot

Rezept: Dänisches Roggenbrot
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Brot
Tag 1 (Grundsauerteig)
5 g Hefe
200 ml Halbfett- Filmjölk (z.B. online im schwedischen Versandhandel oder unter dem Namen Schwedenmilch in Bioläden und Reformhäusern erhältlich)
3 dl grobes Roggenmehl (165 g)
Tag 2 oder 3
1 dl Roggenschrot
500 ml Wasser
1 EL Salz
2 TL zerstoßene Fenchel- oder Kümmelsamen
4 dl Weizenmehl Typ 550 (ca. 240 g)
7 dl grobes Roggenmehl (ca. 385 g)
Zum Bepinseln
3 EL Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Am ersten Tag die Hefe in lauwarmer Filmjölk (37 °C) auflösen und das Mehl einrühren. Dann mit Plastikfolie bedecken und bei Zimmertemperatur 1-2 Tage stehen lassen.

2

Die Tage darauf das Roggenschrot 2-3 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen oder kochendes Wasser darübergießen und 30 Minuten stehen lassen. Danach das Wasser abgießen.

3

Anschließend den Grundsauerteig mit 500 ml kaltem Wasser, Salz, Gewürzen, eingeweichtem Roggenschrot, Weizenmehl und Roggenmehl verrühren.

4

Den relativ losen Teig in zwei gefettete längliche Backformen (à 1 1/2 I) gießen und ca. 3 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

5

Inzwischen den Ofen auf 250 °C vorheizen.

6

Als Nächstes das Brot mit Wasser einpinseln. Dann die Formen im unteren Teil des Ofens auf einen Rost stellen und die Hitze auf 200 °C reduzieren. Das Brot 60-70 Minuten backen. Mit einem Stäbchen testen ob der Teig durch ist.

7

Das Brot ein wenig in der Form abkühlen lassen, mit Butter einpinseln und nach einer Weile stürzen. Auf einem Gitter abkühlen lassen. Dann in ein Backtuch einwickeln und mindestens einen Tag liegen lassen, bis es aufgeschnitten wird.