Dampfnudeln mit Zwetschgenkompott Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Dampfnudeln mit ZwetschgenkompottDurchschnittliche Bewertung: 3.8156

Dampfnudeln mit Zwetschgenkompott

Rezept: Dampfnudeln mit Zwetschgenkompott
50 min.
Zubereitung
2 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (6 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stück
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe 42 g
75 g Zucker
½ l Milch
100 g Butter
1 Ei
Für die Zwetschgensauce
800 g Zwetschgen
100 ml trockener Rotwein
75 g Zucker
Jetzt hier kaufen!1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpulver
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe mit 50 g Zucker und 1/4 l lauwarmer Milch verrühren und in die Vertiefung gießen. Mit etwas Mehl bestauben und gehen lassen. Nach ca. 30 Minuten an den Rand 50 g Butterflöckchen setzen und mit dem Ei alles zu einem Teig verkneten. Mit einem Tuch bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Die restliche Butter in einem großen Topf schmelzen lassen. Den Hefeteig zu einer langen Rolle formen und in 10-12 Portionen teilen. Weitere ca. 30 Minuten gehen lassen.

2

Zur Butter den restlichen Zucker geben und mit der restlichen Milch in einen gut schließenden Topf geben und leicht erwärmen. Die Dampfnudeln nebeneinander in den Topf setzen, Deckel fest verschließen. Etwa 30 Minuten bei erst mittlerer, dann schwacher Hitze garen, bis die Dampfnudeln die gesamte Flüssigkeit aufgesaugt haben und sich am Topfboden eine Kruste gebildet hat. Den Topf aber während des Garens nicht öffnen.

3

Für die Sauce die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Den Rotwein mit ca. 100 ml Wasser, dem Zucker, Zimt und Nelkenpulver aufkochen lassen und bei mittlerer Flamme und offenem Topf etwa 5 Minuten einkochen lassen. Anschließend die Zwetschgen zugeben und vom Feuer nehmen. Lauwarm abkühlen lassen und zu den Dampfnudeln servieren.

Zusätzlicher Tipp

Hört man die Dampfnudeln im Topf leicht `krachen´ und knistern, sind sie fertig und es hat sich eine Kruste gebildet.