Damwildnüsschen in Wildkräuter-Haselnuss-Panade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Damwildnüsschen in Wildkräuter-Haselnuss-PanadeDurchschnittliche Bewertung: 5156

Damwildnüsschen in Wildkräuter-Haselnuss-Panade

Mit in Spitzwegerich gebratenen Kartoffelnocken

Rezept: Damwildnüsschen in Wildkräuter-Haselnuss-Panade
25 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Kartoffelnocken
700 g Kartoffeln
2 Eier
Jetzt bei Amazon kaufen!150 Flaschen Dinkelmehl
30 g Spitzwegerich
Bei Amazon kaufenRapsöl
1 Prise Muskat
Salz (nach Belieben)
Bei Amazon kaufenRapsöl zum Anbraten
Für die Damwildnüsschen
20 g Löwenzahn
20 g Sauerampfer
20 g Brennnessel
20 g Thymian
Haselnüsse hier kaufen.50 g gehackte Haselnüsse
1 kg parierte Damwildkeule
2 Eier
200 g Mehl
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
Salz (aus der Mühle)
Pfeffer (aus der Mühle)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Teigschaber, 1 Pfanne, 1 Backblech, 1 Kartoffelpresse

Zubereitungsschritte

1

Die Kartoffeln kochen und ausdämpfen lassen. Dann durch eine Kartoffelpresse drücken. Nach und nach die Eier, Salz, Muskat und Mehl einarbeiten, sodass ein kompakter Teig entsteht.

2

Den Teig zu ca. 1 cm dicken Rollen ausrollen und mit einer Teigkarte schräg abstechen. In siedendem Salzwasser 5 min ziehen und anschließend auf einem geölten Blech abkühlen lassen. In einer Pfanne in etwas Rapsöl goldgelb anbraten und kurz den Spitzwegerich hinzugeben.

3

Für die Panade die Kräuter waschen, klein hacken und in einem Tuch ausdrücken. Mit den gehackten Haselnüssen vermischen. Die Eier in einer flachen Schüssel verquirlen. Die Damwildkeule portionieren, plattieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Portionsweise erst in Mehl wenden, dann in Ei und mit der Wildkräuter-Haselnuss-Mischung panieren. Anschließend in einer Pfanne bei geringer Hitze mit ein wenig Olivenöl ausbacken.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passt in Butter geschwenktes Gemüse und eine Sauerkirsch-Sauce.