Dill-Windbeutel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Dill-WindbeutelDurchschnittliche Bewertung: 41515

Dill-Windbeutel

mit Quark

Dill-Windbeutel
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 10 Stück
125 ml fettarme Milch
60 g Butter
1 Prise Salz
Jetzt hier kaufen!1 Prise geriebene Muskatnuss
100 g Mehl
2 Eier
kleine Zwiebel
200 g Magerquark (20% Fett i. Tr.)
2 EL gehackter Dill
Pfeffer
2 EL fettarme Milch
10 kleine Dillzweige zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Milch in einen Topf geben und gemeinsam mit Butter, Salz und Muskat aufkochen. Das Mehl unter ständigem Rühren in die Milch sieben und so lange rühren, bis sich der Teigkloß gut vom Boden löst. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2

Den Brandteig etwa 5 Minuten auskühlen lassen und anschließend mit den Eiern vermengen, bis dieser eine geschmeidige Konsistenz bekommt. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Sterntülle etwa 3 Zentimeter dicke Rosetten auf ein mit Wasser abgespültes Backblech spritzen. Die Teigrosetten etwa 15 Minuten backen.

3

Die Zwiebelhälfte schälen, fein hacken und mit dem Quark, dem Dill, Paprika, Salz und Pfeffer verrühren. Je nach Belieben kann die Cremigkeit des Quarks durch die Zugabe von Milch geändert werden. Den Dillquark in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

4

Mit einem scharfen Messer nun den Deckel der Windbeutel vorsichtig abschneiden und den Dillquark hineinspritzen. Die Deckel anschleißend schräg darauf setzen und die Windbeutel mit einem kleinen Dillzweig garnieren.