Donauwelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DonauwelleDurchschnittliche Bewertung: 41520

Donauwelle

Donauwelle
440
kcal
Brennwert
1 Std. 30 min.
Zubereitung
2 h. 40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 20 Stücke
300 g Butter
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier (Größe M)
300 g Mehl
2 TL Backpulver
Butter für das Blech
Mehl für das Backblech
Kakaopulver gibt es hier.2 EL Kakaopulver
2 Gläser Schattenmorelle
Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
250 g Butter
100 g Zartbitterkuvertüre
15 g Kokosfett
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier nach und nach unter die Masse rühren.

Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Backofen auf 200°C (Umluft 170°; Gas Stufe 3) vorheizen.

Blech einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen. Mehlmischung unter die Crememasse rühren und die Hälfte es Teigs auf das Blech streichen. Kakopulver unter den restlichen Teig rühren. Dunklen Teig auf den hellen geben und glatt streichen.

Schattenmorellen auf einem Sieb abtropfen lassen und auf den Teig geben. Alles auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.

Inzwischen Buttercreme herstellen. 6 EL Milch für den Pudding abnehmen und zur Seite stellen. Milch zum Kochen bringen. Puddingpulver mit der restlichen Milch anrühren und unter Rühren in die kochende Milch geben. Zucker hinzufügen und alles aufkochen lassen. Pudding erkalten lassen.

Butter weiß schlagen und Pudding esslöffelweise unterrühren, sodass eine geschmeidige Creme entsteht.

Buttercreme auf den ausgekühlten Kuchen streichen. Küvertüre mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen und noch lauwarm gleichmäßig auf die Creme streichen.

 

Schlagwörter