Donauwellen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DonauwellenDurchschnittliche Bewertung: 4.41519

Donauwellen

Donauwellen
45 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 20 Stücke
Für den Rührteig
250 g zimmerwarme Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
5 Eier (Größe M)
375 g Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver
Kakaopulver gibt es hier.20 g gesiebtes Kakaopulver
1 EL Milch
700 g abgetropfte Sauerkirschen (aus dem Glas)
Für die Buttercreme
1 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g zimmerwarme Butter
Für den Guss
200 g Zartbitterschokolade (etwa 50% Kakaoanteil)
2 EL Speiseöl z.B. Sonnenblumenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C

2

Für den Teig Butter mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

3

Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in 2 Portionen auf mittlerer Stufe kurz unterrühren. Knapp zwei Drittel des Teiges auf ein Backblech (30 x 40 cm, gefettet) streichen. Kakaopulver mit der Milch unter den restlichen Teig rühren. Dunklen Teig gleichmäßig auf dem hellen verteilen.

4

Sauerkirschen kurz auf Küchenpapier legen. Gleichmäßig auf dem dunklen Teig verteilen und mit einem  Löffel etwas in den Teig drücken. Backblech in den vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) schieben. Boden etwa 40 Minuten backen.

5

Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Boden erkalten lassen.

6

Für die Buttercreme Pudding aus Pudding-Pulver nach Packungsanleitung zubereiten.  Pudding erkalten lassen (nicht kalt stellen).

7

Butter mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Erkalteten Pudding darunterrühren. Gebäckplatte gleichmäßig mit Buttercreme bestreichen. Kuchen zugedeckt etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

8

Für den Guss Schokolade in Stücke brechen und mit Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Guss auf die fest gewordene Buttercreme streichen und mit einem Tortengarnierkamm verzieren.

Zusätzlicher Tipp

Legen Sie zum Abkühlen des Puddings Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche. Es bildet sich keine Haut und der Pudding muss zwischendurch nicht umgerührt werden.