Donauwellen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DonauwellenDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Donauwellen

Donauwellen
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
Für den Teig
250 g Margarine
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
5 Eier (Größe M)
375 g Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver
Kakaopulver gibt es hier.20 g Kakaopulver
1 EL Milch
700 g entsteinte Sauerkirschen (aus dem Glas)
Für die Buttercreme
1 Päckchen Puddingpulver (Vanille-Geschmack)
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g weiche Butter
Für den Guss
200 g Zartbitterschokolade
20 g Kokosfett
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

2

 Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute), Weizenmehl mit Backpulver mischen, sieben, portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren, knapp 2/3 des Teiges auf ein gefettetes Backblech streichen.

3

Kakaopulver sieben, mit Milch unter den restlichen Teig rühren, gleichmäßig auf dem hellen Teig verteilen, vor den Teig einen mehrfach umgeknickten Streifen Alufolie legen.

4

Sauerkirschen gut abtropfen lassen, auf dem dunklen Teig verteilen.

Ober-Unterhitze etwa 180°C (vorgeheizt)

Heißluft etwa 160°C (nicht vorgeheizt)

Gas etwa Stufe 3 (vorgeheizt)

Backzeit 35-40 Minuten.

5

Für die Buttercreme aus Milch nach Anleitung auf dem Päckchen einen Pudding zubereiten, kalt stellen, ab und zu durchrühren. Weiche Butter geschmeidig rühren, den erkalteten Pudding esslöffelweise darunter rühren (darauf achten, dass weder Butter noch Pudding zu kalt sind, da dann die sogenannte Gerinnung eintritt), die erkaltete Gebäckplatte gleichmäßig mit der Buttercreme bestreichen, kalt stellen.

6

Für den Guss Zartbitter- Schokolade in kleine Stücke brechen, mit Kokosfett in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren, den Guss auf die festgewordene Buttercreme streichen, mit Hilfe eines Tortenkammes verzieren.