Doppelburger Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DoppelburgerDurchschnittliche Bewertung: 4.11520

Doppelburger

mit zweierlei Saucen

Rezept: Doppelburger
520
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g Rinderhackfleisch (mager)
2 Eier (Größe M)
Hier anrufen!2 EL Haferflocken
2 kleine Zwiebeln
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
2 Möhren
Meersalz
Pfeffer
4 EL Tomatenmark (ca. 80 g)
getrockneter Oregano
150 ml Naturjoghurt (fettarm)
1 EL Senf
1 Spritzer Zitronensaft
4 große Vollkornbrötchen
8 Salatblätter
2 Fleischtomaten (ca. 500 g)
Salatgurke
1 Bund Rucola
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Burger das Rinderhackfleisch in einer Schüssel mit den Eiern und den Haferflocken verkneten. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Möhren schälen, fein raspeln und zusammen mit den Zwiebeln unter die Hackfleischmasse rühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen und acht flache Frikadellen daraus formen.

2

Für die Tomatensauce das Tomatenmark mit wenig Wasser glatt rühren und mit Salz, Pfeffer sowie Oregano würzen. Für die Joghurtsauce den Joghurt mit dem Senf, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer cremig verrühren.

3

In einer großen Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Frikadellen darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig braun braten. Den Backofengrill einschalten. Die Brötchen zweimal waagerecht durchschneiden, sodass drei Teile entstehen. Die Schnittflächen im Ofen leicht anrösten.

4

Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und grob zerteilen. Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und die Tomaten in Scheiben schneiden. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Rucola waschen, trocken schütteln und grobe Stiele entfernen.

5

Den unteren Brötchenteil nach Geschmack mit einer oder beiden Saucen bestreichen und mit den Salatblättern belegen. Je eine Frikadelle daraufgeben und mit Tomaten belegen. Den mittleren Brötchenteil darauflegen und mit etwas Joghurtsauce bestreichen. Dann mit Rucolablättern, einer weiteren Fleischfrikadellen, Gurken- und Tomatenscheiben belegen. Abschließend den Brötchendeckel auflegen.

Zusätzlicher Tipp

Je nach Geschmack können die Burger noch mit frischen Zwiebelringen belegt werden. Fisch-Fans füllen den Burger einfach mit gebratenem Fischfilet oder geräuchertem Lachs. Belegen Sie die Salatblätter dann zusätzlich mit eingelegten Senfgurken.