Dorndorfer Geflügelkraftbrühe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Dorndorfer GeflügelkraftbrüheDurchschnittliche Bewertung: 4.21523

Dorndorfer Geflügelkraftbrühe

Dorndorfer Geflügelkraftbrühe
250
kcal
Brennwert
1 Std. 30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
2 kg mageres Rindfleisch
350 g Suppengrün (geputzt und grob zerteilt)
1 Kräuterstrauß (Bouquet garni aus: Petersilie, Lorbeer, Thymianzweig)
1 EL schwarze Pfefferkörner
Salz
80 g Semmelbrösel
1 Ei
40 g weiche Butter
Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
1 Zwiebel
6 kleine Hähnchenkeulen (a 125 g)
1 Liebstöckelzweig
1 Lorbeerblatt
75 g Sellerie (geputzt und in feine Streifen geschnitten)
75 g Möhren (geputzt und in feine Streifen geschnitten)
75 g Porree (geputzt und in feine Streifen geschnitten)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Rindfleisch mit 3 I kaltem Wasser aufkochen und gut abschäumen. Suppengrün, Kräutersträußchen, Pfefferkörner und wenig Salz zugeben. Die Brühe bei milder Hitze 4 Stunden leise kochen, durch ein Sieb gießen, kalt werden lassen und entfetten. (Die Rinderbrühe kann einen Tag vorher zubereitet werden.)

2

Für die Klößchen Semmelbrösel mit Ei, Butter und 80 ml von der Rinderbrühe verkneten, mit Salz, Pfeffer und Muskatwürzen. Kloßteig 30 Minuten kalt stellen. (Der Teig kann auch gut am Tag vorher gemacht werden.) Die Zwiebel ungepellt halbieren, die Schnittflächen in der Pfanne bräunen. Die Hähnchenkeulen mit der kalten Rinderbrühe aufsetzen (etwas davon zum Klößekochen abnehmen). Zwiebel, Liebstöckel und Lorbeer zugeben. Die Brühe bei milder Hitze 30 Minuten leise kochen zwischendurch abschäumen.

3

lnzwischen aus dem Kloßteig 24 kleine Kloße abstechen (mit nassen Teelöffeln) und in der beiseite gestellten Rinderbrühe bei milder Hitze in 10-15 Minuten gar ziehen lassen. Klößchen warm halten. Während die Klöße garen, das in Streifen geschnittene Gemüse in etwas Salzwasser in 12 Minuten bißfest garen. Die Hähnchenkeulen aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann im Gelenk durchtrennen, die Haut abziehen und die Knochen sauber putzen. Die Hähnchenkeulen warm halten. Die Geflügelkraftbrühe durch ein Tuch gießen, erhitzen, abschmecken und mit Klößen, Gemüsestreifen und Hähnchenkeulen in Suppentellern anrichten.