Douillons Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DouillonsDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Douillons

Äpfel im Teigmantel

Rezept: Douillons
45 min.
Zubereitung
1 Std. 55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Pâte Sablée (Mürbeteig)
250 g Mehl
1 Prise Salz
125 g Butter in kleinen Stückchen
1 Stück Eigelb
25 g Zucker
etwas Eiswasser zum Vermischen
Apfelfüllung
50 g Zucker
50 g weiche Butter
Jetzt hier kaufen!1 TL Zimtpulver
4 Stück große Äpfel
Saft von 1 Zitronen
Glasur
1 Stück Ei
1 EL Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Pâte Sablée Mehl und Salz in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Butter, Eigelb und Zucker zugeben und mit den Fingerspitzen vermischen. Nach und nach das Wasser beifügen und durcharbeiten, bis ein glatter, weicher Teig entstanden ist. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

2

Inzwischen die Apfelfüllung herstellen. Zucker, Butter und Zimt vermischen.

Die Äpfel schälen und die Kerngehäuse so ausstechen, dass in den Äpfeln genug Platz für die Butter-Zucker-Mischung ist. Die Äpfel sofort nach dem Schälen mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht verfärben.

3

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig sehr dünn ausrollen, dann in 4 gleich große Quadrate schneiden.

Einen Apfel in jedes Quadrat setzen und jeden Apfel mit einem Viertel der Butter-Zucker-Mischung füllen. Diese gut herunterdrücken. Wenn Sie etwas übrigbehalten, die Apfel oben damit bestreichen.

4

Nun die Teigplatten über den Äpfeln zusammenfalten, die Ränder mit Wasser anfeuchten und gut zusammendrücken, um sie zu verschließen.

Die Teigpäckchen auf ein angefeuchtetes Backblech setzen, eventuell mit aus Teigresten geschnittenen Blättern garnieren. Das Ei und das Wasser für die Glasur verquirlen und damit die Teigpäckchen einpinseln.

5

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 30 Minuten backen. Heiß oder kalt servieren.

Zusätzlicher Tipp

Douillons können Sie auch mit Birnen zubereiten statt mit Äpfeln; anstelle des hier verwendeten Mürbeteigs eignet sich auch Blätterteig.