Eierstich-Maki und California-Rolls Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Eierstich-Maki und California-RollsDurchschnittliche Bewertung: 3.91518

Eierstich-Maki und California-Rolls

Rezept: Eierstich-Maki und California-Rolls
1 Std.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stück
4 Eier
2 EL Schlagsahne
Öl für die Pfanne
100 g Brokkoli
Hier bestellen100 g Steinpilze
Butter zum Braten
Salz
Pfeffer
200 g fertiger Sushi-Reis
Hier bei Amazon kaufen2 EL Sesamsamen
½ Bund Schnittlauch
1 Stück Gurke (ca. 10 cm, oder Essiggurke)
2 Surimistäbchen
½ TL Wasabi
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Eier mit der Sahne verquirlen. Eine eckige Pfanne mit Öl auspinseln, die Eiermasse hineingeben und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Den Brokkoli putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bissfest blanchieren. Abgießen, abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Den Brokkoli in Streifen schneiden, kleinere Röschen ganz lassen. Die Pilze putzen, in Scheiben schneiden und in Butter kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Eierstich auf die Rollmatte legen, ggf. Kanten begradigen. Die Hälfte des Sushireis darauf streichen. In der Mitte streifenartig Brokkolistreifen und Pilze darauf geben. Mit Hilfe der Rollmatte aufrollen. Die Eierstichhülle mit Zahnstochern fixieren. Die Rolle in 6 Stücke schneiden, diese aufgestellt auf einer Platte anrichten und in einige je ein kleines Brokkoliröschen zur Garnitur stecken.

2

Für die Inside-Out-Sushis den restlichen Sushireis zwischen zwei Folienstücken möglichst rechteckig ausrollen. Eine Folie abziehen und den Reis mit Sesam bestreuen. Eine frische Folie auflegen und die Reisplatte umdrehen, sodass sie auf der Sesamseite liegt. Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Die Gurken in 5 mm breite streifen schneiden. Die Surimistäbchen der Länge nach halbieren. Auf den Reis einen Streifen aus Wasabipaste aufbringen. Mit Surimi, Gurken und Schnittlauch belegen, dabei an den beiden Außenkanten die Schnittlauchspitzen etwas überstehen lassen. Die Reismasse behutsam mit der Füllung aufrollen. Die Rolle mit einem sehr scharfen Messer samt Folie in 6 Stücke schneiden. Dann erst Stück für Stück die Folie behutsam abziehen und die Sushiröllchen anrichten.