Eine anständige Fischsuppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Eine anständige FischsuppeDurchschnittliche Bewertung: 41525

Eine anständige Fischsuppe

Eine anständige Fischsuppe
20 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 9 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellen150 ml Olivenöl
2 Stück Fenchelknolle gehackt
1 Stück Zwiebel
3 Stück Knoblauchzehe
1 kg Fisch Reste wie Köpfe und Gräten von weißem Fisch und Plattfischen
2 l Fischfond
2 Dosen Tomaten
Jetzt hier kaufen!1 Prise Safran
2 TL Paprikapulver
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
Salz
1 kg Fischfilet
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Hälfte des Öls in einem Topf erhitzen. Fenchel, Zwiebel und Knoblauch 5 Minuten darin anbraten.

Die Fischreste dazugeben, dann den Fond sowie die Tomaten und alles zum Kochen bringen. 30-45 Minuten köcheln lassen.

Die Flüssigkeit durch ein grobes Sieb passieren. Die Rückstände im Sieb gut ausdrücken, damit Gemüsereste und Fisch möglichst viel Flüssigkeit abgeben.

2

Die Suppe nach Geschmack mit Safran, Paprika und etwas Cayennepfeffer würzen, dann salzen. Die Suppe aufkochen.

Die Fischstücke hineingeben und in der Suppe 10-15 Minuten gar ziehen lassen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Eine von der klassischen französischen Bouillabaisse inspirierte Fischsuppe. Für den Fond verwende ich Plattfischgräten, einen Dorschkopf (die Kiemen entfernen) und andere Reste, je nach Verfügbarkeit. Darin gare ich dann Fischstücke, nach Möglichkeit verschiedene Sorten.

Ich nehme fast ausschließlich magere, weißfleischige Fische. Seelachs, Dorsch, Wittling, Seeteufel, Rotbarsch und Heilbutt - sie alle sind gut geeignet. Makrele und Lachs dagegen verleihen der Suppe einen unangenehm bitteren Geschmack.