Eintopf mit Frühlingsgemüse (Pichelsteiner) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Eintopf mit Frühlingsgemüse (Pichelsteiner)Durchschnittliche Bewertung: 41526

Eintopf mit Frühlingsgemüse (Pichelsteiner)

Eintopf mit Frühlingsgemüse (Pichelsteiner)
1 Std. 30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Petersilienwurzeln
1 Kohlrabi
3 Stangen Staudensellerie
500 g Kartoffeln
250 g Möhren
100 g Zuckerschoten
200 g Wirsing
1 Bund glatte Petersilie
300 g Hochrippe
300 g Schweinehalsgrat
3 EL Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Kümmel
60 g Rindermark
¾ l Fleischbrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
vorbereiten: Frühlingszwiebeln waschen, die weißen Teile hacken, das Grün in schräge Ringe schneiden. Petersilienwurzeln und Kohlrabi schälen und klein würfeln. Staudensellerie putzen und waschen, Kartoffeln und Karotten waschen und schälen, alles in dünne Scheiben schneiden. Zuckererbsen waschen und einmal quer durchschneiden. Wirsingblätter waschen, den harten Strunk hrausschneiden und die Blätter in Streifen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
2
1. Das Fleisch würfeln und im Öl rundherum anbräunen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann aus dem Topf nehmen.
3
2. Das Rindermark in dünne Scheiben schneiden. Topfboden vom Feuer nehmen, mit den Rindermarkscheiben auslegen.
4
3. Eine Schicht Fleischwürfel und eine Schicht aus Frühlingszwiebeln daraufgeben, mit Petersilie besträuen. Dann mit Karotten und Kartoffeln belegen, restliches Gemüse darüber geben.
5
4. Alle übrigen Zutaten auf diese Weise nach und nach einschichten, zwischendurch immer wieder mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit einer Lage Kartoffelscheiben abschließen, danach die restlichen Markscheiben daraufgeben. Die Brühe zum Schluss am Rand in den Topf gießen, nochmal salzen, pfeffern und mit etwas Kümmel bestreuen. Mit einem Deckel abschließen, einmal aufkochen lassen und bei milder Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Zwischendurch vorsichtig umrühren. Nochmal abgeschmeckt servieren.