Eisbombe "Bismarck" Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Eisbombe "Bismarck"Durchschnittliche Bewertung: 41526

Eisbombe "Bismarck"

Eisbombe "Bismarck"
659
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
4 Eigelbe
150 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
75 ml Milch
2 EL Aprikosenlikör
Jetzt bei Amazon kaufen!25 g gemahlene Mandeln
500 ml Schlagsahne
Füllung:
1 Dose Aprikosen
2 Eigelbe
50 g Zucker
500 ml Schlagsahne
Baiser:
geschlagene Schlagsahne
einige Aprikosenhälfte
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und Milch im Wasserbad 5 Minuten cremig schlagen, herausnehmen und kalt weiter schlagen.
Den Aprikosenlikör, die Mandeln und die geschlagene Sahne unterheben.
In 2 Portionen in der Eismaschine gefrieren lassen.

2

Eine Eisbombenform mit einer Portion ausstreichen (Wände), sodass die Mitte leer bleibt. 
Die Aprikosen auf ein Sieb geben und pürieren.
Das Eigelb mit Zucker im Wasserbad cremig schlagen. Anschließend das Aprikosenpüree unterheben.

3

Die Sahne steif schlagen, unterheben, sodass Schlieren sichtbar bleiben, in die Mitte füllen, glattstreichen und mindestens 6 Stunden gefrieren lassen. 
Für das Baiser Eiweiß mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe steif schiagen. Nach und nach Zucker unterschlagen.
So steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.

4

Die Masse in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen und Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. 
Das Backblech in den Backofen schieben. (Ober-/Unterhitze: 110-130 °C (vorgeheizt), Heißluft: etwa 100 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: etwa Stufe 1 (vorgeheizt).
70-100 Minuten backen.
Anschließend stürzen und mit Sahne, Aprikosen und Baiser garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Die Zubereitungszeit enthält nicht die Gefrierzeit. D
as Gefrieren benötigt etwa 6 Stunden.