Elsässer Flammkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Elsässer FlammkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11526

Elsässer Flammkuchen

Klassisch, mit Schmand, Speck und Zwiebeln

Elsässer Flammkuchen
20 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
150 g Weizenmehl Type 550
150 g Roggenmehl
1 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
200 ml lauwarmes Wasser
50 g Natur-Sauerteig
Salz
125 g durchwachsener Speck
2 große Zwiebeln
250 g Speisequark
1 l Schmand
weißer Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
Mehl zum Ausrollen
8 EL Sonnenblumenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Weizen- und Roggenmehl in eine vorgewärmte Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in ein Schälchen bröckeln, mit Zucker, 5 EL Wasser und Sauerteig verrühren.

2

Vorteig in die Mehlmulde gießen und mit etwas Mehl leicht bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Dann alles mit den Knethaken des Handrührgeräts 5 Minuten durcharbeiten und dabei nach und nach das restliche Wasser und 1/2 TL Salz zufügen.

3

Den Teig erneut zugedeckt für 45 Minuten gehen lassen. Den Speck in feine Streifen oder Würfel teilen und die geschälten Zwiebeln grob würfeln. Quark und Schmand glattrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Hefeteig in 4 Portionen teilen. Die erste Portion so dünn wie möglich auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit etwas Öl gefettetes Backblech legen.

Den Backofen auf 250 °C (Gas: Stufe 5) vorheizen.

4

Mit einem Viertel der Quarkmischung bestreichen, ein Viertel der Speck-Zwiebel-Mischung darübergeben und 1 EL Öl darüberträufeln. Im heißen Ofen 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Rand leicht gebräunt ist und noch warm servieren.