Enten-Consommé Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Enten-ConsomméDurchschnittliche Bewertung: 3.81523

Enten-Consommé

Rezept: Enten-Consommé
15 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 frische Ente (roh oder gekocht), plus 2 Beine oder Innereien, bei denen möglichst viel Fett herausgeschnitten ist
1 große Zwiebel ungeschält, ohne Strunk
2 Möhren in 5 cm großen Stücken
1 Pastinake in 5 cm großen Stücken
1 Lauchstange in 5 cm großen Stücken
3 Knoblauchzehen zerdrückt
2 cm frische Ingwerwurzel geschält und in Scheiben geschnitten
1 EL schwarze Pfefferkörner
5 frische Thymianzweige oder 1 TL getrockneter Thymian
7 Korianderzweige Blätter und Stängel getrennt
Für die Garnitur
1 kleine Möhre
1 Lauchstange längs halbiert
5 Shiitakepilze in dünnen Scheiben
Jetzt bei Amazon kaufen!Sojasauce
2 in dünnen Scheiben Frühlingszwiebeln
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Brunnenkresse oder fein geschnittene Napakohlblätter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Geben Sie Fleisch und Zwiebel, Möhren, Petersilie, Lauch und Knoblauch in einen großen Topf oder eine Kasserolle. Fügen Sie Ingwer, Pfefferkörner, Thymian und die Korianderstängel hinzu. Bedecken Sie alles mit kaltem Wasser und bringen es bei mittlerer Hitze zum Kochen. Schöpfen Sie den Schaum ab.

2

Bei schwacher Hitze 1 1/2—2 Stunden garen. Seihen Sie die Brühe durch ein mit Musselin ausgelegtes Sieb ab und entfernen Knochen und Gemüse. Lassen Sie die Brühe abkühlen und stellen sie mehrere Stunden kalt. Schöpfen Sie das Fett ab und tupfen die Oberfläche mit Küchenpapier ab.

3

Schneiden Sie für die Garnitur Möhren und Lauch in 5 cm große Stücke und schneiden Sie jedes Stück längs in dünne Scheibchen. Geben Sie sie mit den in Scheiben geschnittenen Pilzen in einen großen Topf.

4

Gießen Sie die Brühe und ein paar Spritzer Sojasoße darüber. Bringen Sie die Suppe bei mittlerer Hitze zum Kochen und schöpfen erneut den Schaum ab. Schmecken Sie die Suppe ab und rühren Sie Frühlingszwiebeln und Brunnenkresse bzw. Napakohl ein.

Streuen Sie vor dem Servieren Koriandergrün auf jeden Teller.

Zusätzlicher Tipp

Die französische Küche ist auch von der asiatischen Küche beeinflusst. Ein Beispiel dafür ist diese leichte und doch reichhaltige Suppe mit dem verführerischen Aroma Südostasiens.