Enten-Terrine Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Enten-TerrineDurchschnittliche Bewertung: 51520

Enten-Terrine

mit Kastanien im Blätterteig

Rezept: Enten-Terrine
1 Std.
Zubereitung
2 h. 30 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 8 Portionen
Blätterteig (Alternativ: Fertigblätterteig)
360 g Weizenmehl
40 g geräuchertes Kastanienmehl
200 ml Wasser
300 g Butter
50 g gekochte Kastanie
Terrine (Füllung)
400 g Entenbrustfilet
350 g helle Geflügelleber
200 g Schweinehals
1 Ei
50 g gekochte Kastanie
5 Blätter Bienenkraut
4 Stängel Beifuß
1 cl Armagnac
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Blätterteig am Vorabend zubereiten. Alle Zutaten mischen, mehrfach ausrollen und zusammenschlagen. Auf diese Weise werden die Fettschichten eingearbeitet und der Teig geht beim Backen locker und blättrig auf. Während der Verarbeitung muss es im Raum kühl sein, da sonst das Fett weich wird und die Schichten verkleben. Auch muss nach jedem Ausrollen der Teig gekühlt werden. Wem dies zu langwierig ist, sollte auf Fertigblätterteig ausweichen.

2

Entenbrust von der Fettschicht befreien und etwa 100 Gramm Fleisch in grobe Würfel geschnitten zur Seite stellen. Danach die Leber, den Schweinehals und die Entenbrüste klein hacken oder in den Fleischwolf geben.

3

Masse mit den Entenwürfeln, dem Ei, den Kastanien, dem Armagnac und dem Beifuß vermischen und mit Pfeffer und Salz würzen. Eine Backform mit dem Teig auslegen und halbhoch mit der Masse auffüllen. Nun die ganzen Leberstücke hineinlegen und mit der restlichen Masse bedecken. Zum Schluss wird alles in den Teig eingeschlagen und mit Mustern dekoriert. Die Terrine 90 Minuten lang bei 180 °C backen und langsam auskühlen lassen. Erst zwei oder drei Tage später mit eingelegtem Obst und Bienenkraut servieren.