Entenbratwürstchen mit Champagnerkraut und Kartoffelpuffern Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Entenbratwürstchen mit Champagnerkraut und KartoffelpuffernDurchschnittliche Bewertung: 4.21521

Entenbratwürstchen mit Champagnerkraut und Kartoffelpuffern

Entenbratwürstchen mit Champagnerkraut und Kartoffelpuffern
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Für das Champagnerkraut:
500 g Sauerkraut vom Fass oder von Spitzbüble aus der Dose
Hier bei Amazon kaufen!2 EL Rohrzucker
Apfelsaft
100 g kleine, kernlose Weintrauben
400 ml Kalbsfond
Salz
frischer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Champagneressig
3 EL Crème fraîche
Champagner
Für die Kartoffelpuffer:
400 g mehligkochende Kartoffeln , geschält
1 Eigelb
Salz
200 g Butterschmalz
8 Entenfleisch (Entenwürstchen a 40 g)
1 Tasse geschlagene Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Sauerkraut gründlich abspülen. Den Rohrzucker karamellisieren und mit dem Apfelsaft ablöschen. Ist das Karamell vollständig aufgelöst. das Kraut mit den Weintrauben in den Sud geben und mit dem Kalbsfond auffüllen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Danach das Kraut mit Salz, Pfeffer und Champagneressig abschmecken. Creme fraiche einrühren. Kurz vor dem Servieren nochmals aufkochen und einen Schuss Champagner angießen. Sofort anrichten, da die Sauce dann noch ein wenig der Kohlensäure behält.

2

Die Kartoffeln fein raspeln und ausdrücken. Die Flüssigkeit auffangen und 10 Minuten stehen lassen. Das Wasser abschütten und die am Boden abgesetzte Stärke wieder zu den Kartoffelraspeln geben. Das Eigelb mit etwas Salz unter die Kartoffelmasse geben und gut vermengen. Kleine Puffer in reichlich Butterschmalz ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Im Ofen warm halten.

3

Die Würstchen knusprig braun grillen. Das Champagner-Kraut mittig im Ring auf einen tiefen Teller geben und mit einer kleinen Sahnehaube garnieren. Ring abziehen. Darüber seitlich einen Kartoffelpuffer legen, sodass das Kraut und die zerfließende Sahne noch zu sehen sind. Die Entenwürstchen seitlich am Kraut anrichten.