Entenbrust und Koriander-Curry-Nudeln an Orangensauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Entenbrust und Koriander-Curry-Nudeln an OrangensauceDurchschnittliche Bewertung: 3.81529

Entenbrust und Koriander-Curry-Nudeln an Orangensauce

Rezept: Entenbrust und Koriander-Curry-Nudeln an Orangensauce
791
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g Bandnudeln
Salz aus der Mühle
4 Entenbrüste ohne Knochen
Pfeffer aus der Mühle
80 ml Geflügeljus
4 Orangen
5 EL Pflanzenöl
80 ml Kalbs- oder Geflügelbrühe
Madras-Currypulver
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 Zweig Koriander
Außerdem:
4 Korianderblätter zum Dekorieren zurücklegen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Dann die Entenbrüste auf der Hautseite über Kreuz leicht einritzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Nun in einer Pfanne mit 1 EL Öl zuerst auf der Hautseite, dann auf der anderen Seite anbraten. Eventuell die Ente im vorgeheizten Backofen bei 175°C rosa garen oder in der Pfanne fertig braten, bis die Haut kross ist.

3

Die Geflügeljus zum Bratensatz in die Pfanne geben, aufkochen und durch ein feines Haarsieb passieren.

4

Nun die Orangen schälen und filetieren. Anschließend in die Sauce geben und erwärmen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Nun das restliche Öl in einem Topf erhitzen, mit der Brühe auffüllen und leicht reduzieren lassen. Die Nudeln dazugeben und gut durchschwenken. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und zuletzt die fein geschnittenen Korianderblätter unterheben.

6

Die Ente nach dem Braten kurz ruhen lassen, dann mit jeweils 3 Schrägschnitten aufschneiden. Die Nudeln mit der Küchengabel zu einer Rolle formen und auf vorgewärmten Tellern in der Mitte anrichten. Die Entenscheiben dazulegen und über beides Orangensauce träufeln.