Entenconfit Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
EntenconfitDurchschnittliche Bewertung: 3.81529

Entenconfit

Rezept: Entenconfit
25 min.
Zubereitung
1 Tag 5 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Portionen
12 Stück Entenkeule
5 EL grobes Salz
3 Stück Lorbeerblatt
10 Stück Pfefferkörner
Entenschmalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Keulen einsalzen und 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

2

Am nächsten Tag den Backofen auf 120°C vorheizen. Die Keulen mit Küchenpapier abreiben und zusammen mit Lorbeer und Pfeffer in eine ofenfeste Form legen. Das Schmalz zerlassen und dazugießen.

Die Keulen müssen vollständig davon bedeckt sein. Wenn nicht genug für alle vorhanden ist, die Keulen nacheinander garen.

3

Die Form in den Backofen schieben. Nach 3 Stunden die Temperatur auf 100°C senken und das Confit weitere 1-2 Stunden garen, bis das Fleisch so weich ist, dass es sich vom Knochen zu lösen beginnt.

4

Das Confit in Einmachgläser füllen und mit Schmalz bedecken. So hält es sich an einem kühlen Ort monatelang.

Die konnerten Entenkeulen lassen sich auch einfrieren. Sollte Schmalz übrig bleiben, durchseihen und zum Braten von Kartoffeln und Fleisch verwenden.

Zusätzlicher Tipp

Entenconfit ist sehr lecker und leicht selbst herzustellen, es erfordert nur etwas Zeit. Was heute die Speisekarten trendiger Restaurants überall auf der Welt ziert, war ursprünglich einfache französische Bauernkost.

Alle Enten wurden zur selben Zeit geschlachtet, im Herbst. Die feineren Stücke wie Leber und Brust wurden entweder in die Stadt verkauft oder zu Terrinen und Pâtes verarbeitet. Die Keulen behielt man, und um sie zu konservieren, wurden sie gepökelt und dann in Entenschmalz eingemacht.

So behandelt, halten sie recht lange. Wenn man eine ganze Ente gekauft hat, kann man das Fett aus dem Bauchraum ablösen und auslassen. Das ist ganz einfach. Wer ausgelöste Keulen verwendet, muss Enten- oder Gänseschmalz kaufen.

Schlagwörter