Erbseneintopf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ErbseneintopfDurchschnittliche Bewertung: 41516

Erbseneintopf

mit Wurzelgemüse

Rezept: Erbseneintopf
610
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
13 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 3 Portionen
100 g getrocknete Kichererbsen
2 kleine Zwiebeln
1 l Gemüsefond
1 Lorbeerblatt
½ TL getrockneter Thymian
200 g Lauch
200 g Möhren
200 g Knollensellerie
2 EL Öl
2 TL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
150 g meligkochende Kartoffeln
1 Dose geschälte Tomaten (800 g Inhalt)
250 g tiefgekühlte grüne Erbsen
3 TL Aceto balsamico
4 Stängel Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Getrocknete Kichererbsen mit kaltem Wasser bedecken und zugedeckt 12 Stunden oder über Nacht einweichen.

2

Kichererbsen abgießen, abspülen, kurz abtropfen lassen und in einen Suppentopf füllen. Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden und mit 750 ml Brühe, Lorbeer und Thymian in den Topf geben. Aufkochen und die Kichererbsen zugedeckt bei mittlerer Hitze zunächst 30 Minuten vorkochen.

3

Inzwischen den Lauch putzen, längs einschneiden und gründlich waschen, anschließend quer in feine Streifen schneiden. Möhren und Sellerie schälen, waschen und klein würfeln. Öl erhitzen, das Wurzelgemüse darin kräftig anbraten. Tomatenmark unterrühren. So viel Brühe zugießen, dass das Gemüse davon bedeckt ist, und das Gemüse zugedeckt in 20 Minuten weich köcheln. Fein pürieren, salzen und pfeffern.

4

Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Dosentomaten kleiner schneiden. Kartoffeln und Tomaten samt Saft zu den Kichererbsen geben. Alles aufkochen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Tiefgekühlte Erbsen unterrühren und 5-7 Minuten mitgaren.

5

Lorbeerblatt aus der Suppe fischen und wegwerfen. Das Gemüsepüree in den Eintopf rühren. Falls nötig, noch etwas von der restlichen Brühe zufügen. Eintopf mit Salz, Pfeffer und Essig kräftig abschmecken. Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und darüberstreuen.

Zusätzlicher Tipp

Getrocknete Kichererbsen brauchen reichlich Zeit zum Einweichen und dann noch etwa 30-40 Minuten zum Garen. Für spontane Kochideen sind sie daher nicht geeignet. Wer sich aber die Zeit nimmt, wird mit ihrem nussigen Aroma verwöhnt. Wenn es schnell gehen muss, können Sie für den Eintopf auch 250 g gegarte Kichererbsen aus der Dose nehmen.