Erdbeertörtchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ErdbeertörtchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21516

Erdbeertörtchen

Erdbeertörtchen
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Portionen
2 Packungen tiefgefrorene Erdbeeren (500 g)
Zucker
1 Packung tiefgefrorener Blätterteig
1 Eigelb
1 EL Aprikosenmarmelade
1 EL Wasser
1 Becher Vanilleeis
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Erdbeeren mit Zucker bestreuen und auftauen lassen. Ebenso den Blätterteig. Aus jeder Teigplatte Quadrate von etwa 15 cm ausrollen. Daraus je einen größeren Kreis ausstechen. Rundherum 1 cm mit Eigelb bestreichen. 5 gleichgroße Halbmonde nach innen klappen, so dass aus dem Kreis ein Fünfeck wird. Die umgeklappten Teigstücke gut andrücken. Den Teig mit einem Hölzchen mehrere Male einstechen. Ruhen lassen. Auf ein kalt abgespültes Blech setzen und die Mitte der Törtchen mit einer in Alufolie gewickelten Kartoffel beschweren. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Elektro) oder Stufe 4 (Gas) 20 Minuten backen.

 
 
2

Die Kartoffeln vorsichtig herausnehmen, die Ränder des Gebäcks mit der verdünnten Aprikosenmarmelade bestreichen. Die aufgetauten und gut abgetropften Erdbeeren auf den Törtchen verteilen. Kurz vor dem Anrichten je eine Kugel Eiskrem daraufsetzen. Ein etwas einfacheres Verfahren: den tiefgefrorenen Blätterteig auftauen lassen, die Teigplatten halbieren und damit kleine Tortelettformen, die vorher mit Wasser ausgespült werden, auslegen. Etwas festdrücken und die Ränder abrunden. Die Innenflächen der Tortelettformen, das heisst den Teig mit getrockneten Erbsen belegen. In den vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Elektro) oder Stufe 4 (Gas) etwa 12 Minuten backen. Herausnehmen, die Erbsen abnehmen. Innen kann das Törtchen mit Kuvertüre ausgegossen werden. Darüber verteilt man dann die aufgetauten Früchte. Sehr gut schmecken auch eingefrorene, aufgetaute und gut gezuckerte Johannisbeeren. Sieht auch sehr dekorativ aus.