Espressosteak Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
EspressosteakDurchschnittliche Bewertung: 4.31528

Espressosteak

mit Zuckermöhren und Safran-Hollandaise

Rezept: Espressosteak
40 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 TL schwarze Pfefferkörner
4 Rindersteaks aus der Hochrippe (à 180 g)
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
500 g Espressobohnen
3 Bund Baby-Möhre
50 g brauner Zucker
Chili hier kaufen.Chili aus der Gewürzmühle
230 g weiche Butter
200 ml trockener Weißwein
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL gehackte Petersilie
1 Schalotte
Safranfäden (0,05 g)
1 Lorbeerblatt
5 weiße Pfefferkörner
4 Eigelbe
Zitronensaft von 0,5 Zitrone
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den schwarzen Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Die Rindersteaks waschen, trockentupfen und mit dem Pfeffer und dem Olivenöl einreiben.
 

2

Die Steaks auf dem heißen Grill von beiden Seiten bei direkter Hitze 2 Minuten grillen oder auf dem Herd in einer Pfanne bei starker Hitze von beiden Seiten 1-2 Minuten anbraten. 

3

Die Hälfte der Espressobohnen in einer Alu-Grillschale (etwa 20 x 20 cm) verteilen. Die Steaks darauflegen, mit den restlichen Bohnen bedecken und einen Deckel auflegen. Das Fleisch auf dem Grill bei indirekter Hitze 10-15 Minuten oder im vorgeheizten Backofen bei 120 °C  5-8 Minuten fertig garen. Das Fleisch in der Schale vom Grill oder aus dem Ofen nehmen und einige Minuten ruhen lassen.

4

Die Baby-Möhren putzen, waschen und in Stücke schneiden. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren und die Möhren darin andünsten. Mit Chili aus der Mühle würzen und 50 g Butter hinzufügen. Die Hälfte des Weins dazugießen und die Möhren weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie untermischen.

5

Für die Hollandaise die Schalotte schälen und in grobe Würfel schneiden. Den restlichen Wein mit der Hälfte des Safrans, dem Lorbeerblatt, dem weißen Pfeffer und der Schalotte in einem Topf aufkochen und auf die Hälfte einköcheln lassen. Die Eigelbe und den restlichen Safran in eine Metallschüssel geben und die Weißweinreduktion durch ein Sieb dazugießen. Über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen dickschaumig aufschlagen. Die Hitze reduzieren, nach und nach die restliche Butter dazugeben und kräftig unterschlagen. Die Hollandaise mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

6

Die Steaks aus den Espressobohnen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Möhren auf Tellern anrichten. Die Hollandaise großzügig darüber verteilen. Nach Belieben mit Kräutern garnieren.