Falscher Hase im Wirsingmantel mit Wurzelgemüse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Falscher Hase im Wirsingmantel mit WurzelgemüseDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Falscher Hase im Wirsingmantel mit Wurzelgemüse

Rezept: Falscher Hase im Wirsingmantel mit Wurzelgemüse
45 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 altbackenes Brötchen
1 rote Paprikaschote
1 Zwiebel
4 Salbeiblätter
2 EL Pflanzenöl
1 EL Kapern
1 Ei
800 g gemischtes Hackfleisch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 hart gekochte Eier
2 Bund Suppengemüse
¼ l Fleischbrühe (Instant)
8 große Wirsingblätter
10 Scheiben Frühstücksspeck
200 ml Gemüsebrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen.
2
Die Paprikaschote putzen, waschen, entkernen und fein würfeln. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Salbei abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen ebenfalls fein hacken.
3
Die Zwiebel in heißem Öl glasig schwitzen, die Paprikawürfel zugeben und einige Minuten mitdünsten, Den Salbei zugeben und den Knoblauch dazupressen. Dann alles mit dem ausgedrücktem Brötchen, gehackten Kapern und Ei zum Hackfleisch geben und gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse flachdrücken, die gekochten und gepellten Eier hintereinander darauf legen und Masse zu einem Laib formen.
4
Die Wirsingblätter putzen und in kochendem Salzwasser blanchieren. Abschrecken und trocken tupfen, die dicken Blattrippen flach schneiden und auf der Arbeitsfläche leicht überlappend ausbreiten. Den Speck darauf verteilen, den Hacklaib auflegen und in den Wirsingblättern einschlagen. Wenn nötig mit Küchengarn festbinden.
5
Den Hackbraten mit zerkleinertem Suppengemüse auf ein Blech setzen, die Brühe angießen, alles mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen. Die Folie entfernen und den Braten weitere 45 Minuten offen schmoren. Dabei immer wieder mit der Flüssigkeit beträufeln.
6
Zum Servieren den Hackbraten anschneiden, und mit dem Wurzelgemüse auf einer Servierplatte anrichten. Dazu Kartoffelpüree mit Röstzwiebeln reichen.