Feigengebäck Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
FeigengebäckDurchschnittliche Bewertung: 4.21521

Feigengebäck

Rezept: Feigengebäck
25 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stücke
200 g getrocknete Feige
375 ml kochendes Wasser
2 Eier (Größe M) (verquirlt)
180 g Zucker
5 EL zerlassene Butter
2 EL abgeriebene Orangenschale
Bittermandelaroma
250 g Mehl
2 TL Backpulver
Hier kaufen!Natron
Salz
Jetzt bei Amazon kaufen!60 g geröstete Mandeln oder Walnüsse (gehackt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200 °C (Gasherd Stufe 3-4) vorheizen. Muffin-Förmchen einfetten oder mit Papierhüllen auskleiden.

2

Die Feigen mit dem kochenden Wasser übergießen und 15 Minuten einweichen. Anschließend gründlich abtropfen lassen, dabei 125 ml der Flüssigkeit auffangen. Die Feigen mit einer Schere oder einem scharfen Messer in etwa 1 cm große Stücke schneiden und die Stielansätze entfernen.

3

In einer Schüssel das Einweichwasser mit den Eiern, dem Zucker, der Butter, der Orangenschale und dem Mandelaroma mit dem Schneebesen glattrühren. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und einer Prise Salz vermengen.

4

Die Mischung zu den Eiern geben und rühren, bis die Zutaten vermischt sind. Die Feigen und die Mandeln untermengen.

5

Die vorbereiteten Förmchen zu etwa drei Vierteln mit dem Teig füllen. Die Muffins 15- 20 Minuten backen. An einem hineingestochenen Holzspieß darf beim Herausziehen kein Teig mehr haften. Die Muffins wann servieren.

Zusätzlicher Tipp

Für diese saftigen »Muffins« werden getrocknete Feigen verwendet, die man leichter bekommt als die äußerst empfindlichen frischen Früchte.