Festliche Feigentorte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Festliche FeigentorteDurchschnittliche Bewertung: 4.11531

Festliche Feigentorte

Festliche Feigentorte
50 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (Springform von 26 cm Durchmesser)
Für den Rührteig
500 g Mehl Type 405
200 g Zucker
250 g Butter zimmerwarm
5 Eier
1 Prise Salz
3 TL Backpulver
250 ml Milch
Für die Füllung
3 große Äpfel säuerlich, z. B. Boskoop
40 g Zucker
100 g Schlagsahne
5 reife Feigen
Hier kaufen!1 EL Rosinen
Hier kaufen!Rum
Für die Glasur
Jetzt kaufen!4 EL Puderzucker
4 TL Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.

2

Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren, dann die Eier dazugeben und 3-4 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch, nach und nach unter die Eiercreme rühren. Den Rührteig in die eingefettete Springform geben und in ca. 50 Minuten auf der untersten Schiene goldbraun backen (Stäbchenprobe!). Den Kuchen aus der Form lösen und auskühlen lassen.

3

Die Rosinen in 2-3 EL Rum einweichen. Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit 50 ml Wasser und dem Zucker bei mittlerer Hitze ca. 5-6 Minuten zugedeckt dünsten. Die Äpfel eventuell abschütten und gut abkühlen lassen.

4

Den kalten Kuchen quer in zwei Hälften schneiden. Die Feigen schälen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Sahne steif schlagen und mit den Äpfeln mischen. Den unteren Teil des Kuchens mit vielen kleinen Häufchen der Apfel-Sahne-Masse belegen. Dazwischen Feigenstückchen und abgetropfte Rosinen verteilen. Mit der oberen Kuchenhälfte bedecken, diese dabei mit den Händen gut andrücken. Für die Glasur das Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und dick auf der Kuchenoberfläche verstreichen. Den Kuchen an einen kühlen Ort stellen und die Glasur gut antrocknen lassen. In Stücke geschnitten servieren.

Zusätzlicher Tipp

Den Rührkuchen am besten am Vortag backen.