Feta-Käsekuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Feta-KäsekuchenDurchschnittliche Bewertung: 41526

Feta-Käsekuchen

Feta-Käsekuchen
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 7 Portionen
Für den Boden:
75 g geriebenes Weißbrot ohne Rinde
40 g Pecorino oder Parmesan, fein gerieben
25 g zerlassene Butter
frisch genahlener schwarzer Pfeffer
Für die Füllunng:
225 g Feta aus Schafsmilch
225 g Quark (20 % Fett)
175 g Frischkäse (Magerstufe)
4 EL Schnittlauch fein geschnitten
3 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten
frisch geahlener schwarzer Pfeffer
2 EL frischer Zitronensaft
2 TL vegetarisches Gelierpulver 3:1
2 Eiweiß von großen Eiern
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Boden die Brotkrumen in eine Schüssel geben, den Käse und die zerlassene Butterzugeben und die Masse mit Pfeffer würzen (nicht salzen, da der Käse bereits Salz enthält). Mit den Fingern oder einem Palettenmesser die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilen. Den Boden auf der oberen Einschubleiste des Ofens in etwa 15 Minuten knusprig und goldbraun backen.

2

Inzwischen die Füllung zubereiten. Dazu den Fetakäse mit einer Gabel zerkrümeln und zusammen mit dem Quark und dem Frischkäse in eine Küchenmaschine geben. Die Zutaten zu einem glatten Püree mixen. Die Creme in eine Schüssel umfüllen und mit dem Schnittlauch, Frühlingszwiebeln und etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer vermischen.

3

Als Nächstes den Zitronensaft zusammen mit 50 ml Wasser in einen kleinen Topf gießen. Das Gelierpulver unter Rühren hineinstreuen und den Topf stehen lassen. Das Eiweiß in einer sauberen und trockenen Schüssel zu einem Eischnee mit weichen Spitzen schlagen.

4

Nun die Flüssigkeit mit d em Gelierpulver bis zum Siedepunkt erhitzen und unter den Käse mischen. Nehmen Sie dazu am besten ein elektrisches Handrührgerät, denn das Agar- Agar muss rasch unter die Käsemasse gemischt werden, da sie sehr schnell erkaltet und fest wird.

5

Anschließend den Eischnee unter die Käsemasse heben. Die Masse gleichmäßig in der abgekühlten Springform auf dem gebackenen Boden verteilen. Den Käsekuchen mit Frischhaltefolie zudecken und mindestens 6 Stunden, am besten jedoch über Nacht, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Zusätzlicher Tipp

Außerdem brauchen Sie eine Springform (20 cm Durchmesser und 5 cm hoch), leicht gefettet. Sollte der Rand Ihrer Form nicht hoch genug sein, diesen entsprechend mit Backpapier auslegen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.