Fisch auf gebratenem Gemüse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fisch auf gebratenem GemüseDurchschnittliche Bewertung: 51516

Fisch auf gebratenem Gemüse

Rezept: Fisch auf gebratenem Gemüse
40 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
750 g Goldbarschfilet oder anderes festfleischiges Fischfilet
Jetzt kaufen!1 gestr. EL Speisestärke
1 EL trockener Sherry
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL Sojasauce
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Stangen Sellerie
1 Handvoll gekeimte Mungobohnensprossen
5 EL Öl
Gemüsebrühe
Jodsalz
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Fischfilet gegebenenfalls mit einer Pinzette von allen Gräten befreien. Den Fisch unter fließendem kaltem Wasser spülen und sehr gut trockentupfen. Das Fischfilet mit einem scharfen Messer in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Sie sollten möglichst gleich groß sein, damit sie gleichmäßig garen.  

2

Die Speisestärke mit dem Sherry und der Sojasauce verrühren, über die Fischwürfel gießen und alles miteinander mischen. Den Fisch zugedeckt stehen lassen, während Sie das Gemüse vorbereiten.  

3

Die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Die Wurzelansätze und die welken grünen Blätter der Frühlingszwiebeln entfernen. Die Zwiebeln gründlich kalt waschen, trockenschwenken und in etwa 1/2 cm dünne Ringe schneiden. Dabei ein Drittel des Zwiebelgrüns mitverwenden. Die eventuell harten Fasern der Selleriestangen mit einem kleinen, spitzen Messer nach oben abziehen. Den Sellerie waschen und trockentupfen. Die Sellerieblättchen abzupfen und die Stangen ebenfalls in etwa 1/2 cm breite Stücke schneiden. Die gekeimten Mungobohnen auf ein Sieb geben, kalt abspülen und abtropfen lassen. 

4

1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch darin unter Rühren bei schwacher bis mittlerer Hitze glasig braten. Er darf dabei auf keinen Fall braun werden, sonst schmeckt er bitter. Alle Gemüse und die Mungobohnen in die Pfanne geben und die Temperatur höher schalten. Die Gemüse bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Wenden so lange anbraten, bis sich die Keime der Mungobohnen zartgrün färben. 

5

Die Gemüsebrühe dazugießen und alles mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Die Gemüse nun zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 1 Minute kochen lassen; sie müssen bissfest sein. Die Gemüse auf eine vorgewärmte, tiefe Platte geben und warm halten, während Sie den Fisch zubereiten. 

6

2 weitere Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen. Eine Portion Fischwürfel dazugeben und bei mittlerer bis starker Hitze 3 - 4 Minuten braten. Dabei die Fischwürfel immer wieder vorsichtig wenden. Die gebratenen Fischwürfel auf das Gemüse legen. Erneut Öl erhitzen und den restlichen Fisch ebenfalls braten. 

7

Wenn der gesamte Fisch gebraten ist, wird er leicht mit dem Gemüse gemischt und mit den Sellerieblättchen bestreut sofort angerichtet. Dazu passen Reis, Vollkornbrot oder auch Vollkornbaguette. 

Zusätzlicher Tipp

Für dieses Gericht sollten Sie unbedingt festfleischigen Fisch verwenden, also außer Goldbarschfilet auch Seewolf, Seeteufel oder den edlen - wenn auch teuren - Steinbutt. Dennoch zerfallen die Fischwürfel beim Braten etwas. Wenn Sie das vermeiden wollen, sollten Sie den Fisch in reichlich Öl fritieren. Allerdings ist das Gericht dann kalorienreicher und etwas schwerer verdaulich. Statt Fisch können Sie auch frische oder tiefgefrorene Hummerkrabbenschwänze verwenden.