Fisch in der Folie Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fisch in der FolieDurchschnittliche Bewertung: 41526

Fisch in der Folie

Rezept: Fisch in der Folie
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
2 Lachsforellen (600 g)
1 unbehandelte Zitrone
2 Schalotten
2 Bund Petersilie
Salz
weißer Pfeffer frisch gemahlen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Lachsforellen innen und außen kalt abspülen und rundherum - auch in der Bauchöffnung - sehr gut trockentupfen.  

2

Die Zitrone unter heißem Wasser waschen, trockenreiben und mit der Schale in dünne Scheiben schneiden, dabei die Kerne entfernen. Die Schalotten schälen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und trockenschwenken. Von einem Bund die Blättchen abzupfen und feinhacken. Das andere Bund nur teilen, aber nicht zerkleinern; die Forellen werden damit gefüllt. 

3

Die Lachsforellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Zitronen- und Schalottenscheiben sowie die unzerkleinerte Petersilie in den Bauchöffnungen der Forellen verteilen. Die Forellen auf zwei ausreichend große Blätter extrastarke Alufolie legen. Die restlichen Zitronen- und Schalottenscheiben sowie die gehackte Petersilie über die Fische geben. Die Folienblätter locker über den Fischen schließen und an den Rändern fest zusammenkniffen, damit die Flüssigkeit, die sich beim Garen bildet, nicht auslaufen kann.  

4

Die Päckchen auf den Bratrost legen und die Forellen auf der zweiten Schiene von unten in etwa 20 Minuten garen. Die Folienpäckchen vorsichtig öffnen, damit kein Saft verlorengeht. Die Forellen anrichten und mit dem Saft beschöpfen. Dazu passen Kartoffeln und Salat.