Fisch in Folie Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fisch in FolieDurchschnittliche Bewertung: 4.11524

Fisch in Folie

Fisch in Folie
700
kcal
Brennwert
50 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
1 küchenfertiger Schellfisch (1,5 kg)
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
Zitronensaft von 0,5 Zitrone
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 Karotten
2 Stangen Lauch
1 Fenchelknolle
1 EL Butter
2 Zweige Dill
Petersilie
3 EL Sherry (medium)
300 g Crème légère
1 Bund Schnittlauch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Flossen abschneiden. Den Fisch abspülen, abtrocknen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

2

Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Lauch putzen und in Ringe teilen. Das Fenchelgrün beiseitelegen, die Knolle waschen und in Streifen schneiden.

3

Die Butter erhitzen, das Gemüse darin andünsten und dann auf ein großes Blatt extrastarke Alufolie geben. Den Fisch mit Dill, Petersilienzweig und dem Fenchelgrün füllen und auf das Gemüse legen.

4

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die übrige Petersilie hacken, mit dem Sherry und der Hälfte der Crème légère verrühren und über den Fisch gießen.

5

Die Folie darüberschlagen, an den Rändern zusammenfalzen und dabei zusätzlich zwei- bis dreimal nach oben einrollen.

6

Das Päckchen auf dem Bratenrost auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und den Fisch etwa 30 Minuten garen. Dann die Sauce in einen Topf gießen und den Fisch warm stellen.

7

Die Sauce mit der restlichen Crème légère cremig einkochen, den fein geschnittenen Schnittlauch untermischen und zum Fisch reichen.

Zusätzlicher Tipp

Selbstverständlich kann man außer Schellfisch auch beliebige andere Fische verwenden, wobei sich Kabeljau, Lachsforelle, Seewolf und Seeteufel ganz besonders gut eignen.

Dazu passen immer gut neue Kartoffeln oder Stangenweißbrot.