Fisch in Papierhülle gegart Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fisch in Papierhülle gegartDurchschnittliche Bewertung: 4.41519

Fisch in Papierhülle gegart

Fisch in Papierhülle gegart
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 feste, weiße Fischfilets ohne Haut (à 200 g)
1 Lauchstange ohne Grün, in dünne Scheibchen geschnitten
4 Frühlingszwiebeln , in feinen Streifen geschnitten
30 g weiche Butter
1 Bio-Zitrone , in 12 sehr dünne Scheiben geschnitten
2 EL Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Jedes Filet waschen und trockentupfen. Auf ein Stück Backpapier legen, das groß genug ist, um den Fisch komplett zu umschließen. Sparsam mit Salz und Pfeffer würzen. 

2

Lauch und Frühlingszwiebeln auf den Fisch streuen. Mit je 1 TL Butter und drei Zitronenscheiben abschließen. Mit Zitronensaft beträufeln. Die Papierseiten oben zusammenbringen und mehrfach einfalten. Die seitlichen Enden unter den Fisch falten. 

3

Auf einem Blech im Ofen 20 Minuten backen. Der Dampf bläht dabei die Päckchen auf. Der Fisch ist gar, wenn er sich mit einer Gabel leicht zerpflücken lässt. In den Päckchen servieren oder den Fisch herausheben und vor dem Servieren mit der Brühe aus dem Päckchen übergießen.