Fischbratlinge Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
FischbratlingeDurchschnittliche Bewertung: 41517

Fischbratlinge

Rezept: Fischbratlinge
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 13 Stück
60 g Mehl
½ TL Backpulver
Hier kaufen!½ TL Natron
1 Ei leicht geschlagen
3 EL trockener Weißwein
2 TL frische glatte Petersilie gehackt
1 Knoblauchzehe zerdrückt
½ kleine Zwiebel gerieben
200 g junger Hering
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl zum Braten
Zitronenspalten zum Servieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl, Backpulver, Natron, 1/2 Teelöffel Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer in eine Schüssel sieben. Ei und Weißwein zugeben; mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Petersilie, Knoblauch, Zwiebel und Fisch untermischen. Abgedeckt 20 Minuten kalt stellen.

2

Ungefähr 2 cm Öl in einer tiefen Pfanne auf 180 °C erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn ein Brotwürfel im Öl innerhalb von 15 Sekunden goldbraun wird. 1 gestrichenen Eßlöffel Teig in die Pfanne geben; ist er aufgegangen und bilden sich Blasen an der Oberfläche, den Bratling vorsichtig wenden.

3

Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort mit Zitronenspalten servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die ganzjährig erhältliche glatte Petersilie ist etwas kräftiger und aromatischer als krause Petersilie. In der französischen Küche werden sowohl die Stiele als auch die Blätter verarbeitet, in der  italienischen Küche meist nur die Blätter. Beim Kauf sollte man darauf achten, daß die Stiele fest und die Blätter kräftig leuchtendgrün sind - sie dürfen keine gelben Stellen aufweisen. Zur Aufbewahrung die Petersilie in einem Glas Wasser in den Kühlschrank stellen oder in feuchtes Küchenpapier wickeln und im Gemüsefach lagern.