Fischcurry Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
FischcurryDurchschnittliche Bewertung: 4.11530

Fischcurry

mit Limetten-Kokos-Reis

Fischcurry
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Fischcurry
400 g Seeteufelfilet (entgrätet und in mundgerechte Stücke geschnitten)
Salz
Pfeffer
Kokosmilch bei Amazon kaufen400 ml Kokosmilch (mit 400 ml Wasser verrührt)
500 g Miesmuscheln
Erdnussöl bei Amazon kaufen2 EL Erdnussöl
Fischsauce jetzt bei Amazon kaufen2 EL Fischsauce
Hier bestellen1 EL Palmzucker
150 g Zuckerschoten
4 Frühlingszwiebeln (fein gehackt)
1 Handvoll Basilikum (oder Korianderblätter zum Garnieren)
Currypaste
3 Knoblauchzehen (grob gehackt)
3 große Schalotten (grob gehackt)
7 große, milde rote Chilischoten von Stängelansätzen und Samen befreit, gehackt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Seeteufel in eine Schüssel legen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit ein paar Esslöffeln Kokosmilch begießen. Mit Frischhaltefolie abdecken und bis zur Zubereitung kalt stellen. Die Muscheln waschen und geöffnete Exemplare wegwerfen, wenn sie sich auf leichten Druck nicht schließen.

2

Die Zutaten für den Reis- bis auf die Kokosraspel- in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Die Wärmezufuhr verringern, einen Deckel auflegen und den Reis 8-10 Minuten köcheln lassen, bis er die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen hat. Die Herdplatte ausschalten und den Reis noch 5-10 Minuten im geschlossenen Topf ruhen lassen.

3

Inzwischen die Zutaten für die Currypaste mit 3-4 Esslöffeln Wasser im Mixer glatt pürieren. Den Mixer dabei ein- bis zweimal ausschalten und die Wände der Rührschüssel säubern. Ist die Paste zu dick, noch etwas Wasser hinzufügen.

4

Das Öl in einer hohen Pfanne oder im Wok erhitzen und die Currypaste 2-3 Minuten unter Rühren anbraten, bis sie ihr Aroma entfaltet. Die Kokosmilch angießen, die Fischsauce und den Zucker unterrühren. Die Flüssigkeit aufkochen und unter Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

5

Die Zuckerschoten in den Wok geben und 2 Minuten garen. Die Muscheln und den Fisch hinzufügen, einen Deckel auflegen und das ganze 2-3 Minuten köcheln lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben und der Fisch gerade durchgegart und nicht mehr durchsichtig ist. Die Frühlingszwiebeln und Basilikum- und Korianderblätter darüberstreuen. Das Curry sofort mit dem Reis servieren, nach Belieben mit gerösteten Kokosraspeln garniert.

Zusätzlicher Tipp

Zu diesem Curry hat mich ein Urlaub in Thailand inspiriert, wo wir uns morgens, mittags und abends an den wunderbaren landestypischen Gerichten satt gegessen haben. Das Rezept kann auch mit anderen Fischarten und Meeresfrüchten zubereitet werden. Wichtig ist nur, dass der Fisch festes Fleisch hat, sonst zerfällt er beim Kochen. Am besten eignen sich Red Snapper, Seehecht oder Brasse. Die Haut sollte man nicht entfernen, so behalten die Stücke besser ihre Form.