Flan Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
FlanDurchschnittliche Bewertung: 4.31516

Flan

Flan
175
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
2 h. 45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (16 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Vom Zucker 150 g in einen Topf mit Kupferboden (ersatzweise einen Topf mit dickem plangeschliffenem Boden) schütten, so dass er als Häufchen in der Mitte des Topfbodens liegt.

2

Den Topf auf eine heiße Herdplatte stellen und warten, bis der Zucker am Rand zu schmelzen und zu bräunen beginnt.

Erst jetzt mit dem Rühren beginnen, dabei den Topf leicht bewegen und so den ganzen Zucker zum Bräunen bringen. Je dunkler der Zucker, desto intensiver wird der Karamelgeschmack.

Vorsicht: den Karamell nicht zu braun werden lassen, den Topf beim Rühren deshalb immer wieder kurz anheben!

3

In der Zwischenzeit:

Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad einen Flan-Ring (ersatzweise eine Reisrandform aus Metall) heiß werden lassen.

Die Karamelmasse in den heißen Rand gießen und die Form schwenken, bis sie innen ganz mit Karamel überzogen ist (für den Innenrand einen Löffel zu Hilfe nehmen).

4

Die restliche Karamelmasse in den Topf zurückgießen und mit 4 bis 6 EI Wasser ablöschen, verrühren und beiseite stellen.

5

In einem anderen Topf die Milch mit der aufgeschnittenen, ausgekratzten Vanilleschote und dem Vanillemark langsam zum Kochen bringen.

Die Eier mit dem restlichen Zucker schaumig rühren und die heiße Milch unter ständigem Rühren langsam zugießen.

6

Die Masse durch ein feines Sieb (Haarsieb) in die Flanform gießen und im Backofen im Wasserbad bei 150 Grad 1 Stunde und 45 Minuten stocken lassen.

Dazu die Saftpfanne mit Wasser füllen und die Flanform hineinstellen.

Falls der Flan zu dunkel wird, mit etwas Aluminiumfolie abdecken.

7

Den Flan herausnehmen und erkalten lassen.

Zum Stürzen den Rand vorsichtig mit einem Messer lösen.

Den restlichen Karamel sirupartig einkochen lassen, die Sahne sehr steif schlagen und in die Mitte des Flans füllen.

Den Flan mit der Karamelsauce verziert sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Den Flan können Sie schon am Vortag zubereiten. Sie lassen ihn dann in der Form, decken ihn mit Klarsichtfolie ab und bewahren ihn im Kühlschrank auf. Die restliche Karamelsauce, die zum Verzieren der Sahne gebraucht wird, heben Sie in einem verschlossenen Extragefäß ebenfalls im Kühlschrank auf.

Zum Servieren den Flan stürzen, die Sahne schlagen, die Karamelsauce nochmals aufkochen, sirupartig einkochen und über die Sahne träufeln.

Anmerkung:

In Restaurants kommt der Flan meistens in kleinen tassenkopfgroßen Portionen auf den Tisch. Man kann an Stelle eines Rings natürlich auch solche kleinen Flans herstellen, indem man statt der Ringform kleine Reistimbales oder andere feuerfeste Förmchen nimmt.