Fondue Sukiyaki-Art Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fondue Sukiyaki-ArtDurchschnittliche Bewertung: 41530

Fondue Sukiyaki-Art

Rezept: Fondue Sukiyaki-Art
45 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
450 g Filetsteak (Rinderlende)
250 g fester Tofu , in 1 cm große Würfel geschnitten
200 g Zuckererbse oder grüne Bohnen, schräg halbiert
1 Bund Frühlingszwiebeln , schräg in 2.5 cm breite Scheiben geschnitten
Limettensaft von 1 Limette
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 Bund gehackter Koriander
Limettenspalte zum Garnieren
gegarter Jasminreis zum Servieren
gegarter Wildreis zum Servieren
Marinade
Hier kaufen!2 cm frischer Ingwer , geschält und fein gehackt
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 EL körniger Senf
Jetzt bei Amazon kaufen!4 EL Sojasauce
Hier online bestellen1 EL Sesamöl
Warishita-Brühe
2 EL brauner Zucker
3 EL japanischer Mirin Reiswein oder süßer Sherry
Jetzt bei Amazon kaufen!100 ml Sojasauce
100 ml Gemüsebrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Filetsteak waschen, trockentupfen, zwischen zwei Lagen Backpapier legen und mit einem Fleischklopfer flach klopfen. In 2,5 cm breite, mundgerechte Streifen schneiden. 

2

Alle Zutaten für die Marinade in eine große Schale geben, das Fleisch und den Tofu hinzufügen und in der Marinade wenden, sodass alles gut bedeckt ist. Beiseitestellen und ziehen lassen. 

3

Die Zutaten für die Warishita-Brühe in einer Schüssel oder einem hohen Rührgefaß verquirlen.

4

Eine Pfanne sehr heiß werden lassen, dann zum Tisch bringen und auf das Rechaud stellen. Marinierte Rindfieisch- und Tofuwürfel portionsweise in die Pfanne geben (die Marinade aufbewahren) und von jeder Seite einige Sekunden anbraten, dabei mit langen Essstäbchen wenden.

5

Brühe und etwas Gemüse zugeben und alles einige Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann Limettensaft und Koriander zufügen. Die Marinade in Schälchen geben. Die Zutaten aus der Pfanne in die Marinade dippen. Dazu Limettenspalten mit Jasmin- und Wildreis reichen.

Zusätzlicher Tipp

Dieses Fondue kann statt mit Rinderfilet auch mit Thunfischsteaks zubereitet werden.