Forelle gebeizt Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forelle gebeiztDurchschnittliche Bewertung: 3.81529

Forelle gebeizt

Rezept: Forelle gebeizt
105
kcal
Brennwert
50 min.
Zubereitung
für Profis
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
4 Forellen mit Haut küchenfertig
1 EL weißer Pfeffer
1 EL schwarzer Pfeffer
1 EL Meersalz
1 EL grober Zucker
4 Bund Dill
2 Bund Kerbel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Forellen innen gründlich unter fließendem Wasser abspülen und mit Haushaltspapier trockentupfen. Die Pfefferkörner grob zerstoßen, mit Salz und Zucker mischen und die Forellen damit gleichmäßig innen einreiben.

2

Dill und Kerbel abspülen, trockenschwenken und trockentupfen. Forellen mit je 1 Bund Dill und 0,5 Bund Kerbel füllen.

Jede Forelle auf ein großes Stück Alufolie legen. Die Folie oben fest zusammenfalzen, dann die Ränder hochfalzen.

3

Die Forellen nebeneinander in eine Steingutschüssel legen, mit einem Brett und einem 2-kg-Gewicht oder zwei Konservendosen beschweren und an einem kühlen Ort 48 Stunden beizen.

4

Die Forellen auswickeln und etwas Pökelflüssigkeit für die Soße auffangen. Die Fische vorsichtig filetieren. Von den Filets alle Kräuter- und Gewürzreste abkratzen. Kleine Gräten mit einer Pinzette herausziehen.

5

Die Forellenfilets schräg zur Faser in hauchdünne Scheiben schneiden, dabei aber die Haut nicht verletzen, so dass das Fleisch auf der Haut liegen bleibt.