Forelle in Salzkruste Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forelle in SalzkrusteDurchschnittliche Bewertung: 3.91524

Forelle in Salzkruste

Forelle in Salzkruste
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Lachsforelle ca. 800 g, ausgenommen
1 unbehandelte Zitrone
3 Estragonzweige
2 Rosmarinzweige
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 Eiweiß
1 kg grobes Meersalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backpapier mit Alufolie oder Backpapier auslegen.
2
Die Forelle vorsichtig waschen und trocken tupfen. Die Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden. Den Estragon und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Die Forelle innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und die Bauchöhle mit den Zitronenscheiben, den Kräuterzweigen und den Knoblauchscheiben füllen.
3
Die Eiweiße halbsteif schlagen, unter das Salz heben und nach Bedarf noch etwa 50 ml Wasser zugeben. 1/3 der Salzmasse auf dem Backblech verteilen, die Forelle darauf legen und mit dem übrigen Salz vollständig bedecken.
4
Im vorgeheizten Ofen 20-30 Minuten backen.
5
Zum Servieren die Alufolie samt dem Fisch auf eine Platte heben und die Salzkruste vorsichtig aufbrechen.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Salzkartoffeln.