Forelle in Weingelee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forelle in WeingeleeDurchschnittliche Bewertung: 41520

Forelle in Weingelee

Forelle in Weingelee
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
4 Forellen
Zitronensaft zum Beträufeln
Weißwein
Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Stück Zitronenschale
Einige Wacholderbeere
Einige Pfefferkörner
4 bis 5 Eier
4 Zitronenscheiben für die Garnitur
3 bis 4 große Fischköpfe
Pfeffergurke
Beilage
Remoulade
Weißbrot
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Frisch geschlachtete Forellen ausnehmen, innen und außen waschen, mit Zitronensaft beträufeln.

2

Im Fischkessel 1/4 Liter Weißwein und 1/4 Liter Wasser mit einem Lorbeerblatt, einem Stückchen Zitronenschale, einigen Wacholderbeeren und Pfefferkörnern zum Sieden bringen, nach Geschmack salzen.

3

Vier Forellen einlegen, im zugedeckten Topf auf kleinem Feuer etwa 10 bis 15 Minuten garziehen lassen.

4

Danach aus dem Sud nehmen, in flachen Portionsschalen anrichten. Mit Eiervierteln, dünnen Zitronenscheiben, in Fächer geschnittenen Pfeffergürkchen garnieren.

5

Im Fischsud drei bis vier größere Fischköpfe (Zugabe beim Fischhändler) etwa 20 Minuten auskochen.

6

Die Brühe durchseihen, auf die Hälfte eindampfen lassen, mit einem geschlagenen Eiweiß klären, durch ein Tuch filtern, abkühlen lassen. Erst kurz vor dem Erstarren über die garnierten Forellen gießen.

7

Zum Gelieren mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen. Dazu Remoulade und Weißbrot reichen.