Forelle "kalt" Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forelle "kalt"Durchschnittliche Bewertung: 41528

Forelle "kalt"

Forelle "kalt"
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Tasse Weißwein
5 EL Essig
3 gehäufte TL Salz
2 Stück Forelle (TK)
4 Salatblätter
1 Tomate
125 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
2 EL fein gehackte Petersilie oder Kerbel
2 hart gekochte Eier (Größe M)
Salz
Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Einen Topf aussuchen, auf dessen Boden die Forellen gerade Platz haben. Weißwein, Essig, Salz und 1 l Wasser hineingeben und bei starker Hitze aufkochen. 

2

Die tiefgekühlten Forellen - Kopf voran - in den kochenden Sud (sie müssen davon bedeckt sein!) gleiten lassen. Aufkochen lassen, zudecken und von der Kochstelle nehmen. 

3

Nach etwa 20 Minuten lassen sich die Flossen leicht herausziehen, der Fisch ist gar und kann herausgenommen und kalt gestellt werden. Danach die Haut am Rücken entlang mit einer Schere aufschneiden, die Forellen auseinanderklappen und Gräten und Haut entfernen. Die Forellenfilets auf 4 Dessertteller legen. Mit je 1 Salatblatt und 1 Tomatenschnitz garnieren.

4

Die Sahne steif schlagen. Zitronensaft, Kerbel oder Petersilie und fein gehackte Eier darunterheben und die Sauce mit Salz und Zucker abschmecken. Auf die Forellenfilets geben und dazu frischen Toast und Butterröllchen servieren.