Forellen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ForellenDurchschnittliche Bewertung: 4158

Forellen

mit Kräuter-Joghurt-Soße

Rezept: Forellen
25 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
4 küchenfertige Forellen (je 175 g)
2 EL Essigessenz (25 %)
1 l Wasser
3 gehäufte TL Salz
1 gehäufte Messerspitze Pfeffer
1 Lorbeerblatt
10 Gewürzkörner
1 EL Kräuter-Essig-Essenz (25 %)
4 große Tomaten
125 ml Milch
2 gehäufte EL Joghurt
1 EL feingeschnittener Schnittlauch
1 EL gehackte Petersilie
1 Msp. Sardellenpaste
Pfeffer
Salz
Zucker
Zitronensaft
Aspik
Zitronenscheibe für die Garnitur
Dillzweig für die Garnitur [33671]
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

4 küchenfertige Forellen (je 175 g) unter fließendem kaltem Wasser abspülen, rund binden (einen starken Faden mit einer Nadel durch Kopf und Schwanz ziehen, die Fadenenden verknoten). 2 EL Essigessenz (25 %) mit 250 ml Wasser erhitzen, die Forellen damit übergießen, etwa 5 Minuten der Zugluft aussetzen, bis sich die Forellen blau gefärbt haben.

1 l Wasser mit 3 gehäuften TL Salz, 1 gehäuften Messerspitze Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 10 Gewürzkörnern und 1 EL Kräuter-Essig-Essenz (25 %) zum Kochen bringen.

2

Die Forellen mit dem Kopf zuerst hineingeben (Forellen müssen mit Flüssigkeit bedeckt sein), zum Kochen bringen, den Topf von der Kochstelle nehmen, die Forellen in etwa 15 Minuten gar ziehen lassen, auf einer Platte anrichten, kalt stellen.

4 große Tomaten waschen, halbieren, aushöhlen (das Tomateninnere evtl. für eine Tomatensauce verwenden), die Tomaten umdrehen, damit sie gut austropfen.

3

Milch mit dem Joghurt verrühren. 1 EL feingeschnittenen Schnittlauch, 1 EL gehackte Petersilie und 1 Messerspitze Sardellenpaste unter die Joghurt-Milch rühren, mit Pfeffer, Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

4

Die Kräuter-Joghurt-Soße in die Tomaten füllen, um die Forellen stellen.

Aspik zubereiten, in kleine Würfel schneiden, mit auf der Forellenplatte anrichten, mit Zitronenscheiben und Dillzweigen garnieren.