Forellen-Rucola-Salat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forellen-Rucola-SalatDurchschnittliche Bewertung: 3.91528

Forellen-Rucola-Salat

mit Meerrettich

Forellen-Rucola-Salat
280
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Köpfe Radicchio
400 g Rucola
1 rote Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
Salatgurke
100 g frischer Meerrettich
Hier kaufen!4 EL Weißweinessig
200 g Joghurt
Meersalz
etwas Pfeffer aus der Mühle
4 geräucherte Forellenfilets à 125g
50 g eingelegte Kapern
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

 Den Radicchio und den Rucolasalat putzen. Die einzelnen Blätter waschen und gut abtropfen lassen. Strunkansätze und feste Blattrippen entfernen. Den Rucolasalat in mundgerechte Stücke zupfen.

2

Die Zwiebel schälen, vierteln und quer in feine Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen und fein schneiden. Die Gurke schälen, halbieren, mit einem Teelöffel entkernen und mit einer Reibe grob raspeln.

3

Den Meerrettich schälen, auf einer Küchenreibe fein reiben, sofort zusammen mit dem Essig und dem Joghurt vermischen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Die Forellenfilets enthäuten, wenn nötig, letzte Gräten entfernen. Die Filets in etwa 2 cm breite Streifen schneiden. Die Kapern zusammen mit den Gurkenstreifen, den Zwiebelscheiben, dem Rucolasalat und dem Dressing anmachen.

5

Die Radicchioblätter auf Teller verteilen, den Rucolasalat darauf anrichten, mit den Forellenfiletstreifen belegen und den Schnittlauch darüberstreuen.

Zusätzlicher Tipp

  • Roher, geriebener Meerrettich ist ein pikantes Würzmittel für Salate, Rohkost, Saucen, Gemüse- oder Fischgerichte.
  • Die Tränen in den Augen lassen sich vermeiden, wenn die Wurzel im tiefgefrorenen Zustand geraspelt bzw. gerieben wird. Wurzelreste stets in Klarsichtfolie hüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Frisch geriebener Meerrettich verfärbt sich rasch. Wird er gleich mit etwas Zitronensaft oder Essig beträufelt, bleibt er schön hell.

 

Rezeptvariation:
Wenn Sie mögen, können Sie den Fisch auch warm zum Rucolasalat servieren. Dazu 3 Tomaten waschen, trockenreiben, von den  Stielansätzen befreien und in dünne Scheiben schneiden. Die Forellenfilets häuten und auf je ein ausreichend großes Stück Alufolie legen. Die Tomatenscheiben darauf verteilen und nach Belieben pfeffern. Etwa 2 Eßlöffel gehackten Kerbel auf den Tomaten verteilen. Die Filets in der Folie fest verpacken, das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 200° C etwa 10 Minuten erwärmen und zum Salat reichen.