Forellenfilet auf Rote-Bete-Kompott Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forellenfilet auf Rote-Bete-KompottDurchschnittliche Bewertung: 51511

Forellenfilet auf Rote-Bete-Kompott

Mit Apfel-Löffelkraut-Sauce

Rezept: Forellenfilet auf Rote-Bete-Kompott
35 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Kompott
300 g Rote Bete (aus dem Glas)
1 EL weiße Balsamico-Creme
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Zimtpulver
1 Sternanis
1 EL Nussöl
Für die Sauce
50 g Butter
50 g Stärke
150 ml halbtrockener Riesling
1 EL püriertes Löffelkraut
4 EL gewürfeler Äpfel (ohne Schale)
Honig
Salz (nach Belieben)
Pfeffer (nach Belieben)
Für den Fisch
4 Forellenfilets (je 140 g)
1 EL Mehl
Bei Amazon kaufenRapsöl zum Braten
Salz (nach Belieben)
Pfeffer (nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Stabmixer, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1

Rote Bete in 3 mm dicke Scheiben schneiden, mit Balsamicoreduktion, Zimt, Sternanis und Öl kurz aufkochen und 1 Stunde ziehen lassen. Den Fond bei mittlerer Hitze dickflüssig einreduzieren lassen. Die Hälfte der Roten Bete in Würfel schneiden, die andere Hälfte pürieren. Alles zu einem Rote-Bete-Püree mischen und warm stellen.

2

Für die Sauce Butter erhitzen und mit Speisestärke abstäuben. Den kalten halbtrockenen Riesling nach und nach einrühren, dann die restlichen für die Sauce Zutaten dazugeben. Alles kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 

3

Die Forellenfilets salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Anschließend 3 Minuten von jeder Seite in heißem Öl braten. Rote-Bete-Püree in der Mitte des Tellers anrichten, den Fisch darauflegen und mit der Sauce umgießen.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Salzkartoffeln.