Forellenfilet in Weißbier-Petersilie-Brühe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forellenfilet in Weißbier-Petersilie-BrüheDurchschnittliche Bewertung: 41522

Forellenfilet in Weißbier-Petersilie-Brühe

Forellenfilet in Weißbier-Petersilie-Brühe
30 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Handvoll Petersilie
Bei Amazon kaufen3 EL Rapsöl
600 ml Fischfond
200 ml Weißbier
Wermut
1 Lorbeerblatt
4 Forellenfilets à ca. 160 g, küchenfertig
1 Schalotte
1 Petersilienwurzel
1 Möhre
1 Fenchelknolle
100 g Knollensellerie
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige für die Garnitur beiseite legen, Rest mit dem Öl fein pürieren.
2
Für die Suppe den Fischfond mit dem Weißbier und einem Schuss Wermut in einem weiten Topf mit dem Lorbeerblatt und den Petersilienstängeln aufkochen lassen.
3
Die Schalotten, Petersilienwurzel, Möhre, Fenchel und den Sellerie schälen, bzw. waschen und putzen und alles klein würfeln. Mit in den Sud geben und ca. 5 Minuten leise mitköcheln lassen. Die Petersilienstängel wieder entfernen. Den Sud vom Feuer nehmen und die Forellenfilets einlegen. Zugedeckt 5-6 Minuten gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Haut der Forellen abziehen.
4
Auf vier vorgewärmte Teller verteilen. Den Sud darüber geben und mit dem Petersilienöl beträufeln. Mit der restlichen Petersilie garniert servieren.