Forellenfilets mit Brotkruste Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forellenfilets mit BrotkrusteDurchschnittliche Bewertung: 3.81526

Forellenfilets mit Brotkruste

Rezept: Forellenfilets mit Brotkruste
335
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
8 Forellenfilets (ohne Haut, vom Fischhändler vorbereiten lassen)
4 Salbeiblätter
2 Wacholderbeeren
Bio- Zitronen
4 Knoblauchzehen
40 g frisch geriebenes, altbackendes Weißbrot vom Vortag
Olivenöl bei Amazon bestellen6 EL Olivenöl + Olivenöl für die Form
Salz
Pfeffer aus der Mühle
200 g Tomaten
4 Sardellenfilets (in Öl)
Petersilie
1 getrockneter Peperoncino
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Eine hitzebeständige Form gut mit Öl auspinseln, Forellenfilets nebeneinander hineinlegen. Salbeiblätter waschen, trockenschütteln und mit den Wacholderbeeren fein hacken. Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben.

2

Den Knoblauch schälen und 2 Zehen durch die Presse drücken. Mit Weißbrot, Salbei, Wacholder, Zitronenschale und 4 EL Olivenöl verrühren. Die Paste mit Salz und Pfeffer würzen. Forellenfilets leicht salzen und pfeffern, die Paste auf den Filets verstreichen. Filets im Ofen (Mitte) etwa 12 Min. backen, bis die Kruste gebräunt ist.

3

Inzwischen die Tomaten waschen und sehr klein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen. Die Sardellenfilets mit einer Gabel zerdrücken, übrige Knoblauchzehen hacken. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und Fein schneiden. Peperoncino im Mörser fein zerdrücken. Alle diese Zutaten mit dem restlichen Olivenöl mischen, mit Salz abschmecken. Kalt zu den heißen Forellenfilets servieren.