Forellenfilets mit Rucola und Sahnesoße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Forellenfilets mit Rucola und SahnesoßeDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Forellenfilets mit Rucola und Sahnesoße

Rezept: Forellenfilets mit Rucola und Sahnesoße
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Forellenfilets à ca. 160 g, küchenfertig und entgrätet
2 EL Mehl
4 Scheiben altbackenes Weißbrot entrindet
1 Knoblauchzehe mit etwas Salz fein verrieben
3 EL Butter
2 Bund Rucola
1 Bio-Zitrone Saft und Zesten
200 ml Fischfond
200 ml Schlagsahne
1 EL Noilly Prat
4 EL Crème fraîche
3 EL Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zitronenscheibe für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Rucola waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Die Forellenfilets waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und mit der Hautseite in das Mehl drücken. Im heißen Öl die Filets jeweils kurz auf der Hautseite knusprig braten. Herausnehmen und mit der Hautseite nach Unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
2
Den Bratensatz mit Fischfond ablöschen und die Sahne angießen. Etwas einreduzieren lassen, dann die Creme fraiche zugeben. Mit Zitronensaft, Noilly Prat, Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Das Weißbrot fein reiben, mit fein gehackter Rucola (bis auf einige Zweige für die Garnitur), Knoblauch, Zitronenzesten und wachsweicher Butter vermengen. Auf die Fischfilets verteilen und unter dem vorgeheizten Backofengrill in 2-3 Minuten goldbraun überbacken. Herausnehmen und auf der vorbereiteten Sauce anrichten. Mit der restlichen Rucola und den Zitronenscheiben garniert servieren.